Motorradfahrer wurde bei Unfall schwer verletzt

Am Freitagmittag wurde ein Motorradfahrer bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 51 in Höhe des Schnellrestaurants verletzt.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, kam ein 30 Jahre alter Autofahrer aus Bexbach von der Autobahn und musste als Linksabbieger an der roten Ampel halten. Der 53 Jahre alte Motorradfahrer aus Kleinblittersdorf wartete währenddessen an der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung.

Als nun beide Ampeln auf Grün schalteten, fuhr der Motorradfahrer nach Ermittlungen der Polizei geradeaus in Richtung der Autobahnauffahrt. Der ebenfalls abbiegende Autofahrer hat dabei den vorbeifahrenden und vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer offenbar übersehen.

In Folge des Zusammenstoßes wurde der Kleinblittersdorfer von seinem Motorrad geschleudert und prallte auf die Fahrbahn. Der Mann wurde ins Saarbrücker Winterbergklinikum gebracht. Nach jetzigem Kenntnisstand sei der Mann "nicht lebensgefährlich verletzt", teilt die Polizei mit.

Der Autofahrer erlitt einen leichten Schock. Die Bundesstraße 51 musste während der Unfallaufnahme zum Teil gesperrt werden.