Güdingen läutet 55. Narrenjahr ein

Güdingen · Kurz vor der ersten Großveranstaltung der Güdinger Saarraketen ist in der Festhalle alles gerichtet. Davon überzeugten sich die gut gelaunten Karnevalisten am Montag beim Ordensabend.

 Präsident Thomas Escher (vorne) ehrte Almut Mayring (33 Jahre Mitglied), Christel Witte (44 Jahre Mitglied), Isabelle Agne (33 Jahre Mitglied) und Patricia Göritz (11 Jahre Mitglied). Vorne die Gardemädchen Christina Hack (links) und Michelle Käps. Foto: Becker&Bredel

Präsident Thomas Escher (vorne) ehrte Almut Mayring (33 Jahre Mitglied), Christel Witte (44 Jahre Mitglied), Isabelle Agne (33 Jahre Mitglied) und Patricia Göritz (11 Jahre Mitglied). Vorne die Gardemädchen Christina Hack (links) und Michelle Käps. Foto: Becker&Bredel

Foto: Becker&Bredel

Familiär und spannend ging es beim Ordensabend am Montag vor der ersten Großveranstaltung der Güdinger Saarraketen zu. Im Vereinsrahmen ehrten die einzigen Saarbrücker Karnevalisten, welche ihre Sitzungen alleine mit eigenen Akteuren auf die Beine stellen, die Jubilare in ihren Reihen.

Dieses Mal führte Christa Witte die Reihe der Jubilare an, sie tanzt sich seit 44 Jahren durch die verschiedenen Garden und Showtanzgruppen der Saarraketen und ist noch immer aktiv. Die Saarraketen haben für ein solches Jubiläum die goldene Ehrennadel mit Brillanten vorgesehen. Die goldene Vereinsnadel mit Uhr gibt es für drei Mal elf Jahre Güdinger Faasenacht, was Isabelle Agne und Almut Mayring geschafft haben.

Weiter ehrten Ehrenpräsident Manfred Ziegler und Präsident Thomas Escher Helmut Alf für 22 Jahre und Patricia Göritz für elf Jahre bei den Saarraketen. Anschließend gab es Orden für alle, und zwar in Form des von Werner Kraus entworfenen neuen Sessionsordens, der selbstverständlich auch dem Jubiläum gewidmet ist - unter dem Motto "Wunderbar, 55 Narrenjahr".

Und damit zum spannenden Moment des Güdinger Ordensabends. Dazu pilgerte die Gesellschaft vom Nebenzimmer in den Festsaal der Halle, lauschte gefesselt dem Raketen-Start-Countdown und blickte gebannt Richtung Bühne, um zu sehen, was der sich öffnende Vorhang preisgab. Ohne dem treuen Saarraketen-Publikum zu viel zu verraten: Zwei Fünfen spielten neben der zentralen Rakete, die wie gewohnt das Elferratspult bildete, eine wichtige Rolle.

Am kommenden Samstag ist der Kommers. Dann stehen einige Tänze auf dem Programm, die Chronik des Vereins wird ebenfalls präsentiert. Ihr volles Programm zeigen die Saarraketen dann einen Tag später bei der nachmittäglichen Awo-Sitzung, die erste Prunksitzung findet am 31. Januar statt. Während es für diese Sitzung noch Karten gibt, ist die zweite Prunksitzung am Samstag, 7. Februar, bereits ausverkauft, wie Präsident Escher freudig mitteilt.

Zeitgleich zum Saarraketen-Kommers laden die direkten Nachbarn, die Bübinger Holzäppel, am kommenden Samstag zur Kappensitzung in die Holzäppelhalle an der Rebenstraße. Wie das Bühnenbild verrät, feiern auch die Holzäppel ein Jubiläum - es ist ihre 44. närrische Session.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Kappensitzungen der Saarraketen sind samstags, am 31. Januar und am 7. Februar, jeweils ab 20.11 Uhr. Die Nachmittagssitzungen sind sonntags, am 25. Januar und am 1. Februar ab 15.11 Uhr. Der Kindermaskenball ist am Sonntag, 2. März, ab 15.11 Uhr. Karten für die Samstagssitzungen gibt es im Vorverkauf bei Tabak/Zeitschriften Lu Reinhard. Die Bübinger Holzäppel tagen samstags am 24. Januar und 7. Februar, jeweils ab 20.11 Uhr, Karten gibt's per E-Mail: holzaeppel@schlau.com. al

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort