Radwege : Grüne fordern mehr Sicherheit für Radler

Der Ortsverband Halberg der Grünen hat gemeinsam mit Experten des Verkehrsclubs Deutschlands (VCD) die Radwege in Bübingen und Güdingen begutachtet. Wesentliche Erkenntnisse seien, dass sowohl in Sicherheitsfragen als auch bei der Anbindung an das Radwegenetz im Stadtbezirk Halberg ein großes Verbesserungspotenzial bestehe, wie die Grünen mitteilen.

Zur Verbesserung der Sicherheitslage für Radfahrer fordern die Grünen in Bübingen eine Anbindung an den Radweg nach Kleinblittersdorf. Bei der Gelegenheit wurde auch festgestellt, dass insbesondere für die Kinder des neuen Baugebietes in der Saargemünder Straße eine Querungshilfe zum Erreichen des Spielplatzes in der Hahnenklamm dringend erforderlich ist. Die mehrfach wechselnden  Geschwindigkeitsbegrenzungen in der Saargemünder Straße seien nicht nachvollziehbar. Die aktuellen Erkenntnisse der Unfallursachenforschung erforderten innerhalb der Ortslage eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Kilometer pro Stunde. In Kombination mit der Markierung eines Radschutzstreifens durch Bübingen über die Straße Rosengarten bis zum Bahnhof Güdingen ließen sich so ohne großen Aufwand spürbare Verbesserungen der Verkehrssicherheit erreichen. Damit könne endlich auch für den Stadtteil Bübingen eine Rad-Anbindung an den Leinpfad  und an das innerstädtische Radwegenetz geschaffen werden. Nach der Sanierung der Fahrbahn der Güdinger Brücke bis zum Bahnhof Güdingen könne die künftige „Radwegesituation“ dort wegen noch fehlender Markierungen nicht beurteilt werden, teilen die Grünen mit.

In Güdingen sei die Strecke zwischen Güdingen Bahnhof über die Brückenstraße bis zur Anbindung an den Leinpfad unter Sicherheitsaspekten besonders kritisch. Hier seien deutlichere Markierungen und die Prüfung weiterer Geschwindigkeitsbegrenzungen erforderlich. Ebenso fehle an der Bahnhofskreuzung ein Hinweis auf den Leinpfad als schnellste und sicherste Verbindung in die Innenstadt.

Für die Bühlerstraße und in der Verlängerung dann die Saargemünder Straße bis St. Gobain sei die Markierung eines Radschutzstreifens notwendig.

Der Ortsverband Halberg ist nach eigenen Angaben optimistisch, dass die grüne Stadtratsfraktion diese Wünsche aufgreift und sich im Rahmen der Koalition mit SPD und Linken mit deutlichem Nachdruck für eine Verbesserung der Sicherheit und Nutzbarkeit der Radwege einsetzen wird.

Der Ortsverband Halberg wird in den nächsten Wochen die Radwege in den weiteren Halberger Ortsteilen begutachten. Dazu sind auch Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Informationen zu den Terminen des Grünen-Ortsverbandes und zum voraussichtlichen Streckenverlauf erteilt Joachim Mohr, Tel. (0163) 56 36 647.

Mehr von Saarbrücker Zeitung