| 20:43 Uhr

Schule
Grüne fordern Ende der Personalnot an Schulen

Saarbrücken.   Angesichts der Brandbriefe von Grundschulen an das Bildungsministerium, unter anderem der Grundschule Saarbrücken-Ost, erwarten die Grünen von Bildungsminister Ulrich Commerçon konkrete Aussagen, wie der Personalnot und dem generell vermehrten Unterrichtsausfall begegnet werden soll.

„Wenn Klassen – wie an der Grundschule Saarbrücken-Ost – aufgrund von Personalmangel zusammengelegt werden müssen, mehr als 30 Kinder von einer Lehrkraft unterrichtet werden und zudem Förderstunden ausfallen, kann von einer adäquaten, individuellen Betreuung der Schüler keine Rede mehr sein. Das gilt vor allem deshalb, weil durch die Inklusion die Zahl der Kinder mit besonderem Förderbedarf deutlich gewachsen ist und die Klassen deshalb eigentlich kleiner statt größer werden müssten. Die Situation an den Grundschulen ist der Landesregierung seit langem bekannt und der Personalmangel ist nicht alleine durch die Grippewelle bedingt. Wir erwarten von Bildungsminister Commerçon, endlich konkrete Maßnahmen in die Wege zu leiten, um dem Lehrermangel zu begegnen und Unterrichtsausfall zu kompensieren. Schließlich wird in den Grundschulen der Grundstein für eine erfolgreiche Bildung unserer Kinder gelegt”, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Grünen im Stadtrat, Karin Burkart.