| 20:38 Uhr

Grüne
Grüne: Behindertenbeauftragte stärken

Saarbrücken. Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat unterstützen die vom Behindertenbeirat am 13. Juni verabschiedete Resolution. Sie sieht vor, die Rechte der Behindertenbeauftragten und Beiräte auf kommunaler Ebene zu stärken.

Die Partei bringt den entsprechenden Antrag in den Stadtrats-Gremien ein.


Die Grünen seien schon lange dafür, dass die Politik die Interessen der Bürger mit einer Behinderung besser vertritt. Der Behindertenbeirat erfülle dafür eine wichtige Aufgabe. Und die sei „nicht ehrenamtlich zu stemmen,  wenn wir Verbesserungen in der Behindertenpolitik erreichen wollen“. Daher werden die Ratsgrünen die Resolution des Behindertenbeirates unterstützen, sagte deren sozialpolitischer Sprecher im Stadtrat, Thomas Brass. Seine Partei spreche sich damit dafür aus, dass die Stadt Saarbrücken eine hauptamtliche Stelle für einen Behindertenbeauftragten schafft. Brass erklärte: „Der Behindertenbeauftragte soll unter anderem dazu berechtigt sein, an allen Sitzungen der jeweiligen Gremien beratend teilzunehmen und ein Anhörungs- und Rederecht erhalten.“ Das Land müsse für diese Stelle ebenfalls das nötige Geld beisteuern. Für eine gleichberechtigte Teilhabe aller Bürger am Alltag, einschließlich jener mit Behinderung, müssten alle politischen Akteure an einem Strang ziehen.