| 13:09 Uhr

Brutale Attacke
Getreten, geschlagen, gewürgt, mit Messer verletzt: Streit zwischen Syrern in Saarbrücken

Tatort Bürgerpark: Hier vermöbelten Syrer einen Landsmann (Symbolbild).
Tatort Bürgerpark: Hier vermöbelten Syrer einen Landsmann (Symbolbild). FOTO: BeckerBredel
Saarbücken. Bei einem brutalen Streit ist ein 28-Jähriger erheblich verletzt worden. Einer der drei mutmaßlichen Täter ist noch auf der Flucht. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Im Saarbrücker Bürgerpark ist ein Streit zwischen Syrern schmerzhaft eskaliert. Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion in St. Johann berichtet, waren mehrere Männer am Freitag (9. März 2018) zwischen 19.30 und 20 Uhr aneinandergeraten. Dabei erwischte es einen 28-Jährigen besonders hart. Landsmänner schlugen und würgten ihn, traten auf ihn ein. Sogar mit einem Messer wurde er angegangen. Unter anderem fügten ihm seine Peiniger Verletzungen am Kopf zu, Schnittwunden erlitt das Opfer am Arm. Mittlerweile sind zwei der mutmaßlichen Täter bekannt: Es soll sich nach Ermittlerangaben um einen 23 und einen 27 Jahre alten Syrer handeln. Der dritte Angreifer ist bislang verschwunden. Unklar ist ebenso, was die Schlägerei auslöste.


Zeugenhinweise an die Polizei: Tel. (06 81) 9 32 12 33.