Fahrt zum Metzer Weihnachtsmarkt: Verein fährt zum Metzer Weihnachtsmarkt

Fahrt zum Metzer Weihnachtsmarkt : Verein fährt zum Metzer Weihnachtsmarkt

Zum Jahresausklang organisiert der Heimatkundliche Verein Gersweiler-Ottenhausen am Samstag, 9. Dezember, einen stimmungsvollen Ausflug nach Metz im benachbarten Département Moselle. Auf dem Programm stehen ein Besuch der Kathedrale Saint-Étienne und des städtischen Weihnachtsmarkts.

Die Kathedrale Saint-Étienne wurde zwischen 1220 und 1520 im gotischen Stil aus gelbem Jaumont-Stein errichtet. Das Kirchenschiff zählt mit über 41 Metern zu den höchsten in Frankreich. Seinen Ruf verdankt es vor allem den Fenstern, die ihm den Beinamen „Laterne Gottes“ verschafft haben. Der Metzer Weihnachtsmarkt wird seit 15 Jahren veranstaltet, er ist der größte in Lothringen. Über mehrere Standorte verteilt, beleuchtet, wärmt und belebt er die Straßen der Stadt für Jung und Alt. In rund 100 Holz-Chalets werden Weihnachtsartikel und natürlich auch Speisen und Getränke angeboten. Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sind zu der Fahrt ganz herzlich eingeladen. Treffpunkt für die Bahnfahrt ist um 9.45 Uhr im Hauptbahnhof Saarbrücken an der Anzeigetafel. Abfahrt in Saarbrücken ist um 10.16 Uhr, Ankunft in Metz: 11.20 Uhr, Besuch der Kathedrale Saint-Étienne mit Krypta ab 12 Uhr. Eine Stunde später können die Teilnehmer der Fahrt dann über den Weihnachtsmarkt bummeln. Die Rückfahrt ist um 19.38 Uhr, sodass die Gruppe um 20.42 Uhr wieder in Saarbrücken ist. Die Fahrt kostet 15 Euro pro Person. Das Geld wird am Saarbrücker Hauptbahnhof eingesammelt. Das teilt der Verein mit.

Verbindliche Anmeldungen bis zum 1. Dezember beim Heimatkundlichen Verein Gersweiler-Ottenhausen, Rathausplatz 2, 66128 Gersweiler, Tel: 0681-700386, E-Mail: hkv@hkv-gersweiler.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung