Stadt lässt in Gersweiler zwei Haltestellen umbauen

Bauarbeiten an den Haltestellen "Ottenhausener Siedlung" beginnen am Dienstag, 8. November, in der Gersweiler Hauptstraße. Die Haltestellen werden behindertengerecht umgebaut. Sie bekommen Bordsteine, an denen Niederflurbusse ohne Höhenunterschied stoppen können, und sie erhalten ein Leitsystem für Blinde . Bauarbeiter pflastern die Gehwege an den Haltestellen mit Verbundsteinen. Und sie legen zwischen den umgebauten Haltestellen eine Mittelinsel an, damit Fußgänger die Fahrbahn sicherer überqueren können. Die Arbeiten sind in zwei Abschnitte unterteilt. Dazu wird jeweils eine Fahrspur gesperrt. Mobile Ampeln regeln den Verkehr. Wegen der umfangreichen Arbeiten an den Gehwegen können Fußgänger jeweils nur eine Bürgersteigseite nutzen. Außerhalb der Baustelle wird es eine Ersatzhaltestelle geben. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte März 2017 und sollen rund 140 000 Euro kosten. Das teilt die Stadtpressestelle mit.

Mehr von Saarbrücker Zeitung