Spendenaktion für den Kinder-Hospizdienst : Sie sammeln Kronkorken für guten Zweck

Paar aus Gersweiler bringt Tonnen von Flaschenverschlüssen zum Schrottplatz und spendet Erlös in 2018 an Kinder-Hospizdienst Saar

In Kronkorken könnten Bernd Meyer (73) und seine Lebensgefährtin Erika Gerhards (67) mühelos ein Bad nehmen. Die Flaschenverschlüsse aus Metall, die vornehmlich Bierflaschen und die Gastronomieflaschen von Limonaden abdichten und daher auch in Restaurants und Kneipen in besonderen Mengen anfallen, füllen bei den beiden Sammlern aus Gersweiler ganze Müllsäcke.

Und diese Säcke sind, wenn sie erst einmal prall gefüllt sind, gar nicht mehr leicht zu heben. Das Metall hat Gewicht. Und daraus schlagen die beiden Korkensammler Kapital für einen guten Zweck. Seit 2016 haben sie schon 18 Tonnen Kronkorken gesammelt und an einen Schrotthändler in Gersweiler verkauft. Die aktuelle Sammlung dieses Jahres soll dem Kinder-Hospizdienst zukommen.

Erika Gerhards führt genau Buch: „Wir haben in diesem Jahr schon 8696 Kilo Kronkorken zum Schrottplatz gebracht und 854,54 Euro dafür bekommen. Unser Ziel ist es, die 1000 Euro noch vollzumachen und dann den Erlös dem Hospizdienst zu überreichen“, sagt Gerhards. Vor dem Haus steht ein Anhänger, in ihm liegen Tüten voller Korken in allen Tütengrößen. Denn die beiden Gersweiler sammeln nicht allein, sie haben Unterstützer. Manche bringen kleine Tüten, andere schwere Säcke. Mitunter kommen Kronkorken mit der Post oder Bernd Meyer geht sie irgendwo abholen, wenn die Menge den Fahrtweg lohnt.

„Die Kosten der Abholung dürfen den Materialwert nicht übersteigen, sonst kommt kein Erlös zusammen“, sagt der ehemalige Saarstahl-Kraftfahrer, der im Völklinger Weltkulturerbe beim Besucherdienst als Zeitzeuge Führungen im Hüttenareal anbietet.

Bernd Meyer und Erika Gerhards sammeln in Gersweiler Kronkorken für den Kinder-Hospizdienst Saar. Acht Tonnen haben sie schon zusammenbekommen. Foto: BeckerBredel

Die beiden freuen sich über Zusendungen und Anlieferungen. Für Rückfragen sind sie erreichbar unter Tel. (0681) 7020130. Dort können die Anrufer einen Abgabetermin vereinbaren.