Investor aus Gersweiler renoviert den Wasserturm

Der Familie Gerhard gehören schon viele Gebäude rund um den Alten Wasserturm in Gersweiler. Nun hat Ralf Gerhard viel Geld in den Turm gesteckt und genießt den Blick bis nach Frankreich.

 Ralf Gerhard auf der Aussichtsplattform und im Büro seiner Firma. Fotos: Becker&Bredel
Ralf Gerhard auf der Aussichtsplattform und im Büro seiner Firma. Fotos: Becker&Bredel
Investor aus Gersweiler renoviert den Wasserturm

Viele Jahre stand der Alte Wasserturm in Gersweiler leer. Anfang des Jahres hat die Gersweiler Familie Gerhard den Turm schließlich gekauft und renoviert. Nun erstrahlt der 25 Meter hohe Wasserturm in neuem Glanz.

"Wir haben rund 100 000 Euro in die Renovierung gesteckt", erklärt Ralf Gerhard, der in dem Turm nun die Büroräume seines Unternehmens, der Schadenmanagement Gerhard GmbH, eingerichtet hat. "Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, musste bei der Renovierung einiges beachtet werden." So mussten unter anderem besondere Sprossenfenster eingesetzt werden.

Mit viel Liebe zum Detail erhielt der leer stehende Turm nach und nach sein neues Antlitz. Gerhard ließ die Heizung erneuern und Risse in der Fassade abdichten. Anschließend erhielt der Turm auch einen neuen Anstrich, und das Dach wurde teilweise erneuert.

In der ersten Etage befindet sich nun der neu gestaltete Büroraum, von dem man über eine Wendeltreppe mit 65 Stufen in das Obergeschoss und somit auf die Aussichtsplattform kommt. Nun hat der Unternehmer aus Gersweiler nicht nur ein rundes und geschichtsträchtiges Büro, sondern auch eine unvergleichliche Aussicht Richtung Frankreich und über Saarbrücken. Doch wie kam er auf die Idee? "Meine Familie besitzt mehrere Grundstücke rund um den Wasserturm", erklärt Gerhard. Sein Vater habe die Grundstücke nach dem Krieg gekauft, um Kartoffeln anzupflanzen und nie wieder Hunger leiden zu müssen. "Die Stadtwerke sind im letzten Jahr auf uns zugekommen und fragten, ob wir Interesse an dem Turm hätten." Von Januar bis vergangenen Mittwoch wurde eifrig gearbeitet, am Donnerstag war die offizielle Eröffnung.