Hallenfußball Wenn der Saarlandmeister-Titel greifbar ist

Gersweiler · Bei der Ü 40-Saarlandmeisterschaft im Hallenfußball hat der Ausrichter SF Saarbrücken den Titel knapp verpasst – ebenso wie die SG Fischbach in der Altersklasse Ü 50.

In der Ü 40 hatte sich auch der FC Rastpfuhl (in Grau) für die Saarlandmeisterschaft qualifiziert – hier in der Vorrunde bei der 1:5-Niederlage gegen den späteren Titelträger FV Schwalbach. Der FC schied als Gruppenletzter aus.

In der Ü 40 hatte sich auch der FC Rastpfuhl (in Grau) für die Saarlandmeisterschaft qualifiziert – hier in der Vorrunde bei der 1:5-Niederlage gegen den späteren Titelträger FV Schwalbach. Der FC schied als Gruppenletzter aus.

Foto: Sascha Altes

Im letzten Spiel der Ü 50-Saarlandmeisterschaft im Hallenfußball in der Sporthalle Gersweiler hat die AH der SG Kirkel/Limbach/Kleinottweiler alles in der eigenen Hand. Im Duell mit dem SC Roden würde sogar ein 3:3 genügen, um bei der im Gruppen-Modus ausgespielten Meisterschaft anhand des Torverhältnisses die Nase vorne zu haben. Ein besonders schönes Tor bringt die SG dann auf Kurs: Peter Lenz spielt einen Diagonalball in den Lauf von Jörg Knerr, der aus halblinker Position frei vor dem Rodener Tor den Ball per Direktabnahme zum 1:0 ins rechte Eck platziert.