Vollsperrung der Hauptstraße vorbei: Ende der Vollsperrung der Gersweiler Hauptstraße

Vollsperrung der Hauptstraße vorbei : Ende der Vollsperrung der Gersweiler Hauptstraße

Im Zuge einer Kanalsanierungsmaßnahme des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebs (ZKE) wird die Vollsperrung in der Hauptstraße in Gersweiler ab Samstag, 2. September, aufgehoben. Um die Kanalbauarbeiten abzuschließen, wird in der Hauptstraße im Einmündungsbereich zur Blumenstraße für rund vier Wochen eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampelanlage eingerichtet.

Nach der Umstellung der Verkehrsführung in der Hauptstraße saniert der ZKE ab Montag, 4. September, den Mischwasserkanal in der Blumenstraße zwischen der Einmündung Hauptstraße und der Kirchenstraße. Hierzu wird die Blumenstraße voll gesperrt. Die Anlieger können ihre Grundstücke nach Rücksprache mit der Bauleitung anfahren. Die Zufahrten zur Kirchenstraße und Aschbachstraße sind über die Pfählerstraße möglich. Nach Aufhebung der Vollsperrung in der Hauptstraße können alle betroffenen Buslinien wieder die ursprünglichen Haltestellen anfahren. Lediglich die Haltestellen „Hauptstraße“ im Bereich des Turnerheims Ottenhausen werden in Fahrtrichtung Gersweiler vor die Hauptstraße 191 sowie in Fahrtrichtung Klarenthal vor die Hauptstraße 204 verlegt. Schulbusse werden über die Pfählerstraße und Krughütter Straße umgeleitet.

Die abschließenden Kanalbauarbeiten in der Hauptstraße dauern wohl bis Anfang Oktober. Anschließend arbeiten dort die Saarbrücker Stadtwerke.

Die Bauarbeiten in der Blumenstraße dauern noch voraussichtlich bis Ende April 2018. Die Kosten für die gesamte Kanalbaumaßnahme einschließlich des Straßenbaus betragen rund 3,3 Millionen Euro, meldet der ZKE.