| 20:28 Uhr

Auszeichnung
Bürgertaler für Ehrenamtler

Beim Neujahrsempfang verleiht die SPD Gersweiler den Bürgertaler. Von links Torsten Franzmann, Bernd Kimmling, Isolde Ries, Bernd Weber Eva-Lena Bernd, Arnold Nagel und Günter Görlinger.
Beim Neujahrsempfang verleiht die SPD Gersweiler den Bürgertaler. Von links Torsten Franzmann, Bernd Kimmling, Isolde Ries, Bernd Weber Eva-Lena Bernd, Arnold Nagel und Günter Görlinger. FOTO: BeckerBredel
Gersweiler. SPD Gersweiler zeichnet die Organisatoren einer Ferienfreizeit aus.

Die Verleihung des Gersweiler Bürgertalers gehört zur Tradition beim Neujahrsempfang der SPD Gersweiler im Alten Rathaus. Landtagsvizepräsidentin Isolde Ries und Gersweilers SPD-Vorsitzender Bernd Weber zeichneten diesmal eine ganze Personengruppe aus, die Beachtliches leistet und das seit vielen Jahren. „Es sind Fabian Theobald, Andrea Nagel, Arnold Nagel, Monika Nagel, Kristina Nagel, Bernd Kimmling, Claude Perdoni, Michelle Perdoni und Thorsten Franzmann. Alle neun wirken an einer Institution mit, die seit mittlerweile vier Jahrzehnten existiert – die von der saarländischen Turnerjugend initiierte Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 13 Jahren, die viele Jahrzehnte in Losheim stattgefunden hat und die nun in Britten ihre Heimatstätte gefunden hat“, sagte Weber in seiner Laudatio. Und Ries ergänzte: „Was diese Veranstaltung so beeindruckend macht, ist nicht nur die lange Tradition, in der sie stattfindet. Es ist nicht nur der ungeheure Aufwand, der damit verbunden ist, Kinder in diesem Alter eine ganze Woche lang rund um die Uhr zu betreuen und im besten Wortsinne zu ‚bespaßen’ – das ist eine enorme Kraftanstrengung, die sich die Genannten aufteilen. Es ist auch die schiere Dimension.“ So haben laut Ries im vergangenen Jahr in der ersten Woche rund 175 Kinder teilgenommen, in der Folgewoche sogar über 200. Man sei stolz auf diese inzwischen feste Einrichtung, die vom Ehrenamt getragen werde und ohne Ehrenamt undenkbar sei. Und ein Punkt sei herausragend: „Es steht seit mehreren Jahren am Ende der Woche ein Altennachmittag auf dem Programm. Senioren aus einer nah gelegenen Residenz kommen ins Zeltlager und bekommen dort eine vorher liebevoll einstudierte Vorführung der teilnehmenden Kinder geboten“, sagte Weber.