Beförderung direkt nach der Jahreshauptübung

Nach einer schweißtreibenden und denkwürdigen Jahreshauptübung des Löschabschnitts West der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken stand für einige der 107 beteiligten ehrenamtlichen Lebensretter kürzlich ihre Beförderung an. So ist es Brauch im Löschabschnitt, den Stephan Boucher als Abschnittsführer leitet, seit sein Vorgänger Willi Wagner zum Wehrführer aufgestiegen ist.

Wagner, Boucher und Sicherheitsdezernent Harald Schindel (Linke), die diese Beförderungen vornahmen, waren sich einig: "Beförderungen in der Freiwilligen Feuerwehr sind wichtig, weil sie die einzige Anerkennung für die Feuerwehrleute sind." Die Übung auf dem Gelände der Firma Woll Sonderlösungen am Ortsrand von Gersweiler wird deshalb in Erinnerung bleiben, weil erstmals französische Kameraden auf deutscher Seite den West-Feuerwehrleuten zur Hilfe eilen durften (wir berichteten). Unter den 15 beförderten Feuerwehrleuten des Löschabschnittes West sticht ein junges Pärchen aus dem Löschbezirk (LB) 15 Gersweiler hervor: Zuerst erhielt Angela Haffner ihre Urkunde zur Ernennung als Löschmeisterin, wenig später Ehemann Sebastian seine zum Oberlöschmeister. Die Eheleute hatten also für wenige Augenblicke denselben Dienstgrad.

Diese Feuerwehranwärter wurden befördert: Felix Ptak, LB 15 Gersweiler , Dennis Trenz, Patrick Schalt, Tristan Schneider, LB 16 Klarenthal, Nina Heck, LB 17 Altenkessel. Beförderung zu Feuerwehrmann/-frau: Juliane Knapp, Dario Pick, Lukas Kuntz, alle Klarenthal. Zur Löschmeisterin Angela Haffner, zum Oberlöschmeister Tobias Dahlem, Sebastian Haffner (alle Gersweiler ), Alexander Brand, Klarenthal, zum Brandmeister Friedhelm Lamy, Gersweiler , und zum Oberbrandmeister Hilmar Schröder, Gersweiler .