| 21:33 Uhr

Autoverkehr
Autoverkehr in Gersweiler soll beruhigt werden

Gersweiler. Der Autoverkehr in der Gersweiler Hauptstraße wird weiter beruhigt. Der städtische Verkehrsexperte Christof Kreis stellte dem Bezirksrat West um Bezirksbürgermeister Claus Theres am Donnerstagabend im Sitzungssaal des Klarenthaler Rathauses die entsprechenden Pläne vor. Von Andreas Lang

Nachdem bereits die Abschnitte im unteren Bereich der Hauptstraße in Gersweiler, zwischen Hirschenbergstraße und Brunnenstraße und vom Gersweiler Markt beginnend bis zur Einmündung Theresienstraße, fertig sind, soll im nächsten Bauabschnitt soll nun auch zwischen der Theresienstraße und dem Gebäude Hauptstraße 162 eine Beruhigung des Verkehrs durch Anordnung von Bäumen erreicht werden. Wie in den vorangegangenen Abschnitten sollen die Parkstände mit Baumpflanzungen wechselseitig eingerichtet werden, um die gewünschte Verkehrsberuhigung zu erzielen.


Die Anordnung der Parkstände hängt von vielen Faktoren ab. So sind Leitungen der Stadtwerke, des Entsorgers ZKE und anderer Leitungsbesitzer zu berücksichtigen. Darüber hinaus befinden sich in dem Bereich viele Einfahrten und private Parkflächen in Vorgärten, deren Parkplatz-Zahlen berücksichtigt werden müssen. Insgesamt entstehen 18 markierte Parkstände, und acht neue Bäume werden gepflanzt. Nach Umsetzung des hier beschriebenen Abschnitts soll die Maßnahme in den nächsten Jahren bis zur Einmündung Klarenthaler Straße/Am Ottenhausener Berg fortgeführt werden.

 Um den Eingriff in den Straßenraum und auch die Kosten möglichst gering zu halten, werden die Baumscheiben hinter der Straßenrinne platziert, so dass die Entwässerung nicht verändert werden muss.