| 21:13 Uhr

Partnerstadt
Georgische Bücher in Saarbrücker Bibliothek

Saarbrücken. Ein weiteres Geschenk hat Saarbrücken aus ihrer georgischen Partnerstadt Tbilissi bekommen: Ein Paket mit CDs und Büchern. Mitarbeiter der Stadtbibliothek katalogisieren nun die Werke, wie ein Stadtsprecher ankündigt.

Dann können sie Bürger ausleihen.


Unter den auf Georgisch verfassten Werken seien auch einige Bücher für den Nachwuchs, die während der  18. Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse Ende September präsentiert werden sollen. Erst dann stehen sie zur Ausleihe bereit.

Georgien ist während der Messe mit der Kinderbuchautorin Tea Topuria vertreten. Sie will ihr zweisprachiges Bilderbuch „Land unter im Zoo“ vorstellen. Darin hat sie  die Überschwemmung des Tbilisser Zoos 2015 aufgearbeitet.



Die Stadtbibliothek besitze bereits zahlreiche Titel zu Tbilissi und Georgien, viele davon in georgischer Sprache. Nach einem ersten Geschenk der National- und Parlamentsbibliothek Georgiens vergangenes Jahr hatte die Stadtbibliothek eigene Altbestände wieder aus dem Magazin geholt, heißt es in einer Pressemitteilung. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Dreierpartnerschaft Nantes/Tbilissi/Saarbrücken zeigte die Bibliothek georgische Bücher im Bücherbus auf dem Altstadtfest. Auch Literatur zu Nantes und Cottbus seien gezeigt worden.

Bei dem jetzigen Paket aus Tbilissi handle es sich um einen ersten Teil der Stadt. Alle Titel werden zunächst in lateinische Schrift umgeschrieben, heißt es in einer Ankündigung.

Im Oktober ist Georgien Gastland auf der Frankfurter Buchmesse. Saarbrücken veranstaltete schon Lesungen georgischer Literatur.