Nach vorherigen Flugplan-Veränderungen Airport Saarbrücken bietet noch im Dezember neues Ziel an

Saarbrücken · Während der Flughafen in Saarbrücken erst kürzlich neue weitere Verbindungen ankündigte, soll es jetzt zusätzlich eine weitere Destination geben. Diese führt abermals in den Süden.

 Luftaufnahme vom Saarbrücker Airport.

Luftaufnahme vom Saarbrücker Airport.

Foto: imago images/Thierry Grun/imago classic

Noch im Dezember soll eine fürs Saarland noch recht unbekannte Fluggesellschaft ihren Dienst aufnehmen. Dann ist eine neue Verbindung gen Süden im Plan. Das kündigt Jochen Wagner am Sonntag, 3. Dezember, an.

Neue Airline bringt Bosnien-Herzegowina näher

Bei dem Angebot handelt es sich um Flüge nach Tuzla. Die rund 100 000 Einwohner zählende Industriestadt liegt im Nordosten der ehemaligen jugoslawischen Republik Bosnien-Herzegowina.

Saarland in Zahlen – Antworten auf die wichtigsten Fragen
22 Bilder

Das Saarland in Zahlen – Antworten auf die wichtigsten Fragen

22 Bilder
Foto: BeckerBredel

Noch kurz vor Weihnachten steht der Jungfernflug an. Am Mittwoch, 20. Dezember, am frühen Abend Richtung Süden abheben. Veranstalter ist die griechische Airline Lumiwings. Sie besitzt nur einige wenige Chartermaschinen und ist erst seit 2017 am Start. Sie soll zweimal in der Woche Saarbrücken mit der bosnischen Stadt verbinden. Wie Wagner weiter mitteilt, könnten die Reisen bereits gebucht werden.

Das sind die geplanten Starts und Landungen

Demnach will Lumiwings mittwochs und samstags die Direktverbindungen anbieten. Mittwochs hebe die Maschine von Saarbrücken um 17.20 Uhr ab. Samstags ist der Start für 9.55 Uhr vorgesehen.

Von Tuzla ins Saarland geht es folglich mittwochs um 14.25 Uhr und samstags um 7 Uhr. Lumiwings setze auf der Strecke einen Jet der brasilianischen Marke Embraer E190 ein. Diese Flieger bieten bis zu 124 Passagieren Platz. Damit sind sie zwischen Tuzla und Saarbrücken etwa zwei Stunden unterwegs.

Bereits ein weiteres Ziel nach Ägypten im Angebot

Erst im November kündigte der Flughafen-Betreiber an, dass voraussichtlich März kommenden Jahres Urlauber von und nach Hurghada fliegen können. Einmal pro Woche soll dazu Freebird Airlines für den Reiseveranstalter Tui zwischen dem Saarland und Ägypten unterwegs sein. Nach dem bisherigen Flugplan sollen Maschinen zunächst jeweils mittwochs gegen Mittag in Saarbrücken landen. Der Abflug ist eine Stunde später vorgesehen. Ab Dezember sind donnerstags die Flüge vorgesehen.

Gleichzeitig wird es im Sommerflugplan ab März kommenden Jahres weitere Veränderungen geben. Die Reiseziele Teneriffa, Rhodos und Kos sollen dann entfallen. Dafür werde das Angebot nach Kreta wegen der gestiegenen Nachfrage erhöht.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort