1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Feuer mit Verletzten in der JVA Saarbrücken

Feuer in einer Zelle : Brand mit Verletzten in der JVA Saarbrücken

Bei einem Brand in der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken sind am Donnerstag mehrere Menschen verletzt worden. Das Feuer war in einer Zelle ausgebrochen.

Ein Strafgefangener soll sich laut Justizministerium zunächst verbarrikadiert und dann ein Feuer entzündet haben. Der Zelleninsasse erlitt Brandverletzungen. Rettungskräfte brachten ihn ins Klinikum Saarbrücken auf dem Winterberg. Lebensgefahr soll derzeit nicht bestehen. Zu den Motiven des Mannes ist nichts bekannt. Nach Angaben des Ministeriums sitzt er wegen versuchten Mordes ein.

Bei fünf Personen bestand nach Angaben der Saarbrücker Berufsfeuerwehr der Verdacht auf eine Rauchvergiftung. Das Justizministerium sprach mehrere Stunden nach dem Brand von insgesamt zwei verletzten Gefängnisinsassen.

Als das Feuer am Nachmittag im Haus 4 der JVA ausbrach, befanden sich in dem Gefängnistrakt rund 30 Häftlinge. Nach den Löscharbeiten belüfteten Feuerwehrleute das Gebäude. Die Justizvollzugsanstalt auf der Saarbrücker Lerchesflur hatte zuletzt durchschnittlich 549 Insassen.