Senioren-Fitness-Tage im Schwimmbad Fechingen So halten sich Saarbrücker Senioren fit

Fechingen · Aquajogging, Wirbelsäulengymnastik, Tanzen und Boule: Im Schwimmbad Fechingen, und nicht nur dort, hat sich das Sport-Angebot für Männer und Frauen fortgeschrittenen Alters fest etabliert.

Senioren-Fitness-Tag im Schwimbad Fechingen​
Foto: BeckerBredel

Regelmäßig heißt es für Gudrun Mohr ab ins kühle Nass – und das schon seit über zehn Jahren. „Ich bin sehr gerne hier, denn man hält sich fit und kommt unter Leute“, sagt die 77-Jährige. Beides ist ihr wichtig und sie fühlt sich in der Gruppe sehr wohl, wie sie sagt. Die Gruppe, das sind die Teilnehmer der Senioren-Fitness-Tage im Fechinger Schwimmbad. Bei Mohr steht Aquajogging auf dem Plan – im Grunde nichts anderes als eine Lauf-Runde im Wasser. „Die Trainer hier machen das richtig toll. Man wird gut motiviert mitzumachen, aber es wird auch darauf geachtet, Spaß zu haben“, sagt sie. „Nach dem Sport gehen wir auch in einer kleineren Gruppe immer noch etwas Trinken und Essen. Das ist sehr schön.“

Wer sich wie Gudrun Mohr als Seniorin und Senior in Saarbrücken fit halten will und gerne unter Leute geht, kann dies jeden ersten Dienstag im Monat ohne Voranmeldung im Fechinger Schwimmbad machen. Neben Aquajogging gehören zum Angebot der Senioren-Fitness-Tage Wirbelsäulenqymnastik, Muskel- und Gelenkstabilisation und -Aufbau, aber auch Boule, Tanzen, Wandern und seit neuestem auch Sportkegeln. „Seit 2011 gibt es das Angebot hier im Schwimmbad und seit 2014 gibt es die Senioren-Fitness-Tage auch im Schwimmbad in Dudweiler. Durch die Pandemie haben die Teilnehmerzahlen leider etwas nachgelassen“, sagt Walter Kessler, Initiator der Senioren Fitness Tage.

Das merkt auch Monika Möll. Sie hat schon alle Angebote ausprobiert. „Boule macht mir besonders Spaß. Außerdem leite ich die Tanzkurse. Ich habe gemerkt, dass es für die Senioren wichtig ist, soziale Kontakte zu pflegen. Besonders nach der Corona-Pandemie freuen sie sich, wieder aus dem Haus zu kommen.“ Allerdings hätten viele ältere Menschen noch Angst, die Kurse zu besuchen. „Es sind nicht mehr so viele Teilnehmer wie vor Corona. Das ist sehr schade, denn das Angebot ist da“, sagt die 73-Jährige.

Dagmar Hoffmann dagegen ist während der Pandemie dazugestoßen: „Ich bin seit dem Frühjahr letzten Jahres regelmäßig bei den Fitness-Tagen mit am Start. Ich bin davor schon schwimmen gegangen und habe das Aquajogging im Urlaub kennengelernt. Jetzt würde ich gerne noch einen Kurs besuchen.“ Die 70-Jährige wurde gut in die Gruppe integriert. „Es sind alle sehr offen und entspannt. Wir sind echt eine super Gruppe“, freut sich Hoffmann.

Zu dieser gesellte sich am Dienstag sogar Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU). Er schaute sich nicht nur das Angebot an, sondern stieg selbst ins Wasser. „Ich wurde eingeladen und da man sich nie früh genug Gedanken über das Alt werden machen kann, habe ich die Einladung gerne angenommen“, sagte er. „Ich habe eine Runde Boule gespielt mit Para Boule Athletin Anita Raguwaran und auch das Aquajogging habe ich gerne mitgemacht. “Gerade der Wassersport gefalle ihm gut, sagte Rathauschef. Und er freue sich über das Angebot für Senioren in Saarbrücken: „Saarbrücken bietet nicht nur ein buntes Freizeitangebot für junge Menschen, sondern auch für Ältere. Gerade im Sommer gibt es in Saarbrücken für jeden etwas zu erleben.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort