Musikalische Reise führt Fechinger Sänger ins Burgenland

Kobersdorf/Fechingen. 50 Jahre Sängerfreundschaft waren der Anlass für die Kulturvereinigung 1885 Fechingen (KVF), zum achten Mal eine Sängerreise nach Kobersdorf im Burgenland anzutreten. Zumal die Österreicher im August ihr 140-jähriges Vereinsbestehen feierten. Die KVF hatte eigens für die Jubiläumsveranstaltung einen Projektchor mit 37 Sängerinnen und Sängern zusammengestellt

Kobersdorf/Fechingen. 50 Jahre Sängerfreundschaft waren der Anlass für die Kulturvereinigung 1885 Fechingen (KVF), zum achten Mal eine Sängerreise nach Kobersdorf im Burgenland anzutreten. Zumal die Österreicher im August ihr 140-jähriges Vereinsbestehen feierten. Die KVF hatte eigens für die Jubiläumsveranstaltung einen Projektchor mit 37 Sängerinnen und Sängern zusammengestellt. Seit März hat sich der Chor unter der Leitung von Klaus Velten auf die Reise zu dem fast 1000 Kilometer entfernten Kobersdorf vorbereitet. Der MGV, der zweitälteste Gesangsverein des Burgenlandes, hatte zum Festakt in den ehrwürdigen Festsaal des Kobersdorfer Schlosses eingeladen. "Die seit 50 Jahren bestehende enge Freundschaft zu dem Gesangverein aus dem Saarland ist von unschätzbarem Wert", so betonte Fred Breit, Vorsitzender der KVF, in seiner Ansprache. Breit erinnerte auch an politische Gemeinsamkeiten von Burgenländern und Saarländern, die möglicherweise zu einem mental bedingten Grundverständnis auf beiden Seiten führten: Beide Flächenländer sind die jeweils Kleinsten in ihren Staaten, beide sind von den Veränderungen der Grenzen in den letzten Jahrhunderten gezeichnet. Kobersdorf gehörte lange zu Ungarn, Fechingen zu Frankreich, beide Länder sind Weinländer, der dörflich/ländliche Charakter sowie Bauern- und Arbeiterfamilien haben die Bewohner geprägt. Nicht von ungefähr kämen deshalb auch die freundschaftlichen Beziehungen zwischen dem Landtag des Burgenlandes und dem Landtag des Saarlandes. 2010 steht übrigens der nächste Besuch der Kobersdorfer an. Denn dann feiert die KVF 125-jähriges Jubiläum. al