Dritte Blitzersäule beschmiert – Tatort: Fechingen

Polizeibeamte haben am frühen Dienstagmorgen festgestellt, dass jemand den stationären Blitzer an der Heringsmühle in Fechingen verschmutzt hat. Die Polizei erstattete daraufhin Strafanzeige gegen unbekannt. Die Inspektion Brebach hat den jüngsten Vorfall dokumentiert. Die Messtechnik im Gerät ist trotz des Drecks unversehrt geblieben. Nachdem Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes die Säule gründlich gesäubert haben, ist die Anlage dort bereits wieder in Betrieb. Der Attacke auf das Gerät an der Heringsmühle sind schon zwei vergleichbare Sachbeschädigungen vorausgegangen. Betroffen waren die Blitzer in der Egon-Reinert- und der Metzer Straße. In der Nacht zum Dienstag, 28. März, bepinselten der oder die Täter die beiden Anlagen und beklebten sie mit Federn. Auch sie waren kurz nach den Attacken wieder in Betrieb.

Die Stadtverwaltung bittet Bürger, die sachdienliche Hinweise geben können, sich an die nächstgelegene Polizeiinspektion zu wenden. Hinweise auf die Täter von der Heringsmühle bitte an die Inspektion Brebach, Saarbrücker Straße 1, Telefon (06 81) 9 87 20.