| 21:12 Uhr

Sozialer Wohnungsbau
FDP kritisiert Grünen-Pläne zum sozialen Wohnungsbau

Tobias Raab
Tobias Raab FOTO: FDP/Julien Simons / Julien Simons
Saarbrücken. Die FDP im Saarbrücker Stadtrat lehnt den Vorschlag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ab, Auflagen beim Neubau von Wohnungen zu erlassen, die eine Sozialwohnungs-Quote vorsehen. „Das wird der Sache nicht gerecht.

Was wir endlich tun müssen, ist die Bedingungen für Investoren zu verbessern, damit in Saarbrücken wieder mehr gebaut wird. Denn nur mehr Wohnraum sorgt dafür, dass die Mietpreise nachhaltig sinken“, sagt Tobias Raab, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP. „Eine Durchmischung ist natürlich erstrebenswert, aber sozialistische Mittel haben selten zu gerechten Ergebnissen geführt“, so Raab. Statt Symbolpolitik zu betreiben, sollten die Grünen besser konstruktiv an Konzepten arbeiten, wie mehr und auch sozial gerechteres Wohnen entstehen kann. Die Debatte auf einen Kampf zwischen Arm und Reich zu reduzieren, lehne die FDP ab. „Das ist reine Ideologie. Wir wollen endlich an realen Lösungsideen arbeiten, die den Menschen helfen“, so  Raab.