| 21:12 Uhr

Das Fantastische Event am Beispiel der FaRK: Vortrag von PopRat FaRK-Veranstalter Benjamin Kiehn
Fantastik-Vorlesung mit „Fark“

Saarbrücken. (red) Die Ringvorlesung zum Thema Fantastik, die die Amerikanistik der Universität des Saarlandes und der Pop-Rat derzeit im Saarbrücker Filmhaus veranstalten, geht heute weiter. „Das Fantastische Event am Beispiel der Fark“ – so lautet der Titel des Vortrags von Benjamin Kiehn.

Kiehn ist Gründer des großen Fantasie- und Rollenspielkonvents, kurz Fark, das zuletzt 45 000 Besucher ins Saarland lockte. Damit ist die Fark mittlerweile eine Szenegröße mit weltweitem Anklang geworden. In seinem Vortrag erzählt Fark-Macher Kiehn von seinem Projekt.
 Die Ringvorlesung beschäftigt sich mit unterschiedlichen Aspekten des Fantastischen in der Populärkultur der Gegenwart. An insgesamt vierzehn Abenden bringt die Veranstaltung Fantastik-Expertinnen und -Experten sowohl aus dem akademischen Bereich, als auch aus den Bereichen der Künste und Kulturindustrie zusammen mit dem Ziel, das aktuell sehr beliebte Thema aus vielfältigen Blickwinkeln zu beleuchten. Die wöchentliche Vortragsreihe findet bis einschließlich 11. Juli, jeweils mittwochs von 18.30 Uhr bis 20 Uhr, im Filmhaus in Saarbrücken statt, und richtet sich sowohl an Studierende, als auch an die interessierte Öffentlichkeit.