| 20:29 Uhr

Fastnacht
Faasebooze wollen an die Macht

Der Rosenmontagsumzug in Burbach lockte im vergangenen Jahr Tausende Narren auf die Straßen.
Der Rosenmontagsumzug in Burbach lockte im vergangenen Jahr Tausende Narren auf die Straßen. FOTO: BeckerBredel Fotografen / BeckerBredel
Saarbrücken. Die Saarbrücker Karnevalisten rüsten sich zum Sturm auf die Rathäuser. Von Andreas Lang

Bereits am frühen Nachmittag liefert sich die Saarbrücker Narrenrunde, die überwiegend aus Mitgliedern der Karnevalsgesellschaften besteht, bei den so genannten Übergabeverhandlungen im Rathausfestsaal in der von Oberbürgermeisterin Charlotte Britz angeführten Verwaltung ein amüsantes Wortscharmützel um die Herrschaft im Saarbrücker Rathaus. Vermutlich wird Regionalvertreter Werner Jungfleisch als Karnevalistenführer aber scheitern, und so übernimmt die Narrenschar am Fastnachtssamstag einen zweiten Anlauf auf die Bürokratenburg – dieses Mal unterstützt von allen Faaseboozen der Landeshauptstadt. Vorher versammeln sich die närrischen Rebellen auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken, wo sie sich bei der Marktfaasend in Stimmung bringen.


Ähnliche Umsturzpläne hegen die Karnevalisten im Saarbrücker Westen, nämlich die Kesselflicker, die es auf das alte Altenkessler Rathaus abgesehen haben, in dem an normalen Tagen der Verkehrs- und Verschönerungsverein herrscht.

Und die Quassler, die Bezirksbürgermeister Claus Theres in Klarenthal die Stirne bieten. Die Hebel der Saarbrücker Geschicke kaum in Händen haltend, verfügen die Karnevalisten dann alsbald „Kinder an die Macht“. Und so machen sie ihre Narrhallas am Sonntagnachmittag zu närrischen Spielplätzen. Kinderfeste steigen am Samstag unter anderem bei den Bübinger Holzäppeln, den Güdinger Saarraketen, den Daarler Dabbesen, den Rußhütter Eulen, den Klarenthaler Quasslern und bei der MSD in Burbach.

Sogar in der Saarlandhalle tut die Karnelvalsgesellschaft „M‘r sin nit so“ alles, um die jüngsten Fans der Saarbrücker Faasenacht zu bespaßen. Die Nassauer zieht es bereits am Fastnachtssamstag zur Kinderfastnacht in die Europa-Galerie. Ja, und ihren höchsten Feiertag, den Rosenmontag, wollen die Karnevalisten traditionell mit dem Burbacher Rosenmontagsumzug krönen, der ab 13.11 Uhr gemächlich vom Bürgerhaus Rockershausen ins Burbacher Ortszentrum zieht.

Letztmalig geht es dann in der diesjährigen Session bei den Rußhütter Eulen hoch her, die bei ihrem Lumpenball am Dienstagabend in der Mehrzweckhalle am Hof noch einmal ein stimmungsvolles Programm bieten, ehe um Mitternacht die Saarbrücker Faasenacht mit viel Wehgeschrei zu Grabe getragen werden  wird.