| 20:34 Uhr

Verbraucherzentrale
Experten geben Tipps für Frühbucher

Saarbrücken. Frühbucher-Angebote können trotz Rabattversprechen unterm Strich teurer sein als reguläre Preise einer Reise. Darauf weist die Verbraucherzentrale hin. „Vergleichen Sie die Leistungen unterschiedlicher Angebote. Verlangen Sie im Reisebüro den günstigsten Preis. Sucht der Reisevermittler aus dem Angebot nicht das günstigste heraus, muss er Ihnen die Differenz erstatten“, teilt die Verbraucherzentrale mit. Die Posten eines Frühbucherangebots lassen sich nur bei  ähnlichen Leistungen vergleichen.

Frühbucher-Angebote können trotz Rabattversprechen unterm Strich teurer sein als reguläre Preise einer Reise. Darauf weist die Verbraucherzentrale hin. „Vergleichen Sie die Leistungen unterschiedlicher Angebote. Verlangen Sie im Reisebüro den günstigsten Preis. Sucht der Reisevermittler aus dem Angebot nicht das günstigste heraus, muss er Ihnen die Differenz erstatten“, teilt die Verbraucherzentrale mit. Die Posten eines Frühbucherangebots lassen sich nur bei  ähnlichen Leistungen vergleichen.


„Legen Sie ihr Augenmerk nicht nur auf den Preis, sondern auch auf den Leistungsumfang“, rät die Verbraucherzentrale. Auch ein Vergleich mit anderen Anbietern kann sich lohnen: Viele Veranstalter bieten identische Leistungen an – etwa Flug und Unterkunft. Sie können bei einem Anbieter zum regulären Preis sogar günstiger sein als bei einem anderen zum reduzierten Preis. Gewährt der günstigere Anbieter noch einen Nachlass, kann der Preisvergleich  eine Ersparnis von mehreren hundert Euro bringen.