| 20:26 Uhr

Wohnungsbau
Experten reden über Wohnungsnot

Saarbrücken. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der saarländischen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (AWI Saar) verfolgen das gemeinsame Ziel, kostengünstiger zu bauen, um die Mieten niedrig zu halten. Aber wie schafft man schnell mehr Wohnraum auch für den kleinen Geldbeutel? red

Wie gelingt es, in Ballungsräumen, wo Grundstücke teuer sind, den sozialen Wohnungsbau anzukurbeln? Und wie müssen die Förder- und gesetzlichen Rahmenbedingungen der Landesregierung reformiert oder verbessert werden, um dies alles zu erreichen? Mit diesen Themen befasst sich der Kongress der AWI Saar an diesem Donnerstag in Saarbrücken.


Es gibt verschiedene Fachvorträge, und dann diskutieren Landespolitiker mit Vertretern der AWI-Mitgliedsverbände über die Voraussetzungen für dauerhaft bezahlbares Wohnen. Teilnehmer aus dem Landtag sind: Ruth Meyer, CDU, Jürgen Renner, SPD, Jochen Flackus, Die Linke, und Rudolf Müller, AfD. Die Veranstaltung ist am Donnerstag, 22. November, von 9 Uhr bis 14.30 Uhr im Meetinn, St. Johann, Neugrabenweg 2-4. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen gibt es unter Telefon (01 77) 30 84 623. Anmeldungen sind erforderlich im Internet.