| 21:00 Uhr

Arbeitskammer
Experten diskutieren die Zukunft der Pflege

Saarbrücken. Die Arbeitskammer des Saarlandes lädt am Dienstag, 4. September, um 18 Uhr in ihren Räumen in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung zu der Veranstaltung „Ist unser Pflegesystem für die Zukunft gesichert? red

“ ein.


Die Berliner Pflegereformen der letzten Jahre haben die Landschaft der Altenpflege verändert. Trotz einiger Verbesserungen wie beispielsweise bei der Anerkennung von Pflegebedarf bei Demenz herrscht das Gefühl vor, dass wenig besser, aber vieles schlechter wird. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt weiter an, dem Pflegesystem geht langsam die Puste aus. Wie sehen Vertreter/-innen und Mitarbeiter/-innen von Pflegeheimen und Pflegediensten diese Veränderungen und was wünschen sich Betroffene und pflegende Angehörige?
Das Programm im Einzelnen:
18.15 Uhr: Impulsreferat: „Konflikt zwischen Ethik und Arbeitsalltag in der Altenpflege“, Prof. Dr. Thomas Klie Evangelische Hochschule Freiburg.
18.35 Uhr: Impulsreferat: „Weichenstellungen für eine gerechte und qualitativ gute Pflege“, Sabine Dittmar, MdB
Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages und
Gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion.

19.15 Uhr: Podiumsrunde mit Kurzstatements von Andreas Dörr, Referat Pflege, Arbeitskammer, Angela Eicher Landesbeauftragte Bundesverband Privater Anbieter sozialer Dienste e. V., Dr. Magnus Jung, MdL, Gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Müller Bezirksleiter Verdi, Torsten Schmittberger Direktor AWO Pflege- und Betreuungsservice