| 20:32 Uhr

Bis 2020
Europe Direct Infozentrum erhält Förderung

Saarbrücken. Das Europe Direct Informationszentrum hat für die Zeit von 2018 bis 2020 eine Förderzusage der EU-Vertretung in Deutschland erhalten. Damit steht das Zentrum auch in den kommenden drei Jahren als lokale Anlaufstelle für alle europäischen Fragen zur Verfügung. Das teilt die Stadt-Pressestelle mit.

Das Europe Direct Informationszentrum hat für die Zeit von 2018 bis 2020 eine Förderzusage der EU-Vertretung in Deutschland erhalten. Damit steht das Zentrum auch in den kommenden drei Jahren als lokale Anlaufstelle für alle europäischen Fragen zur Verfügung. Das teilt die Stadt-Pressestelle mit.


Oberbürgermeisterin Charlotte Britz: „Das Europe Direct Saarbrücken wird weiterhin über die EU informieren, beraten und den Bürgerinnen und Bürgern wohnsitznah als europäischer Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Von 2013 bis 2017 hat das Europe Direct Saarbrücken rund 200 Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt und so mehrere tausend Menschen erreicht, darunter viele Schülerinnen und Schüler. Diese Arbeit werden wir auch in den kommenden Jahren mit attraktiven Angeboten fortsetzen.“

Die Europe Direct Zentren vermitteln nicht nur Informationen, sondern ermuntern die Bürgerinnen und Bürger auch dazu, sich eine Meinung zu bilden und die EU politisch mitzugestalten – gerade im Vorfeld der Europawahl 2019. Inhaltlich legt Britz besonderen Wert auf grenzüberschreitende Aspekte: „Gerade in grenzüberschreitenden Ballungsräumen wie der Region um Saarbrücken ist es wichtig, den Menschen Informationen über das Zusammenleben in Europa zur Verfügung zu stellen. Mit unserem Europe Direct wollen wir Ihnen die Rechte und Vorteile, die Ihnen Europa bringt, bewusst machen, damit Sie diese auch im Alltagsleben nutzen können. Dabei kooperieren wir über die Grenzen hinaus mit Partnern in Lothringen und Luxemburg. Gerade dieses Engagement macht das Saarland zu einer europäischen Modellregion.“



Das Büro ist nun allerdings bis zum 2. Januar geschlossen. Ein Programm ist in Arbeit, eine Reihe von Aktionen findet bereits im Januar statt. Bei den Veranstaltungen wird es unter anderem um die Themen Datenschutz, Regionalismus und Unabhängigkeitsbestrebungen sowie die Europäische Verteidigungsgemeinschaft gehen. Darüber hinaus wird das Europe Direct das Europäische Jahr des kulturellen Erbes mit einer Veranstaltung am Donnerstag, 25. Januar, aufgreifen. Und mit einem Infostand wird das neue Programm beim Neujahrsempfang der Landeshauptstadt Saarbrücken am 5. Januar vorgestellt.