Europäische Tage des Kunsthandwerks in der HWK

Ausstellung in der handwerkskammer : Diese Ausstellung macht richtig Spaß

In der Handwerkskammer sind die Arbeiten von 16 Kunsthandwerkerinnen und -handwerkern zu sehen.

Im Jahr 2002 wurden in Frankreich zum ersten Mal die „Europäischen Tage des Kunsthandwerks“ organisiert. Mittlerweile findet die Veranstaltung zum sechsten Mal auch in ganz Deutschland statt. Auch der Berufsverband Handwerk Kunst Design Saar e.V. nimmt daran teil und zeigt aktuell in der Handwerkskammer „Neue Arbeiten aus den Ateliers“ der Mitglieder.

Gleich 16 Mitglieder des Verbandes beteiligen sich an der Ausstellung, die wiedermal zeigt, wie technisch brillant, originell und fantasievoll man im Saarland kunsthandwerklich gestaltet, und auch wie nah die oder der eine oder andere sich dabei an der Schwelle zur freien Kunst bewegt.

Auch diesmal sind Lyn Riccardos außergewöhnliche Keramiken, zarte, duftige Textilkunst von Veronika Schütz, filigrane Papierwerke von Edda Börner, einmalige, außergewöhnliche, aber trotzdem tragbare Jacken von Ruth Schreiner-Bastuck oder großformatige, beeindruckende Holzschalen von Michael Ott zu sehen. Einige (Kunst-) Werke springen schon von weitem ins Auge, wie die rot-bunten kimonoartigen Wandbehänge von Pia Welsch, die grünlich transparenten Glasobjekte von Eugen Waßmann oder die muschel-, oder besser ammonitartigen Keramiken von Margit Bauer.

Die Keramikerin und Kunsttherapeutin aus Neunkirchen versteht es immer wieder, mit ihren Objekten zu beeindrucken. Einmal, weil sie häufig sehr großformatig sind, dann aber auch, weil die Werke sehr naturnah gestaltet werden.

Kleiner, aber nicht weniger liebevoll gearbeitet, sind die phantasievollen Gestalten von Stefanie Weber. Diese puppenartigen Figuren mit viel zu großen und breiten Köpfen und komplett gestalteten, zarten Körpern scheinen Kinderbüchern entsprungen zu sein. Sie sind bis ins kleinste Detail liebevoll ausgeführt, inklusive Brustbeutel, selbstgestrickten Kleidern und Teddybärchen. Das Besondere ist, es gelingt Stefanie Weber, sie anrührend und niedlich, aber nie kitschig oder süßlich erscheinen zu lassen.

Ergänzt wird die Ausstellung durch silberne Schmuckstücke von Sophia Eckardt-Lischer und Yolanda Wagner, Glasobjekte von Marie-Luise Kraus, Keramiken von Heidrun Kley-Baltes und Rasierutensilien von Markus Eckardt, sowie Einzelarbeiten von Brigitta Hüttermann und Ellen Simon. Diese Ausstellung von neuen Objekten aus den saarländischen Ateliers der Kunsthandwerker macht richtig Spaß. Einziges Manko ist, man würde ihr gerne mehr Raum zur Entfaltung der einzelnen Werke wünschen.

„Neue Arbeiten aus ihren Ateliers“ in der Handwerkskammer des Saarlandes, Hohenzollernstraße 47 in Saarbrücken. Bis 26. April geöffnet, Mo-Do, 8 bis 17.45 Uhr, Freitag von 8 bis 15.30 Uhr.
www.kunst-handwerk-saarland.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung