| 19:13 Uhr

Ein Jubiläum mit Winnetou und Alphorn

Beeindruckende Alphörner kamen zum Einsatz. Fotos: Lyra
Beeindruckende Alphörner kamen zum Einsatz. Fotos: Lyra
Eschringen. Der MV Lyra feiert sein 90-jähriges Bestehen mit einem breiten Musikprogramm. Andreas Lang

Der freundschaftliche Handschlag kommt von Herzen. Von Dirigent zu Ehrendirigent, das sind beim Musikverein Lyra Eschringen Jürgen Nisius und Wolgang Dries. Die letzten Töne der vom großen Orchester gespielten Winnetou-Melodien von Martin Böttcher sind da gerade verhallt, der Applaus für die romantische Wild-West-Melodie noch nicht. Die über Jahrzehnte unvergessene Filmmusik - ein Wunsch des Ehrendirigenten Dries zum Festkonzert des MV Lyra anlässlich des 90-jährigen Vereinsbestehens, wie Moderatorin Yasmina Schmitt zuvor angekündigt hatte. Die feine Aufführung, das Dankeschön der Musiker, der Handschlag und nun der Dank des aktuellen Dirigenten. Denn wie Kenner des Orchersters wissen, hat Dries den Tatkstab in schwierigen Zeiten übernommen und mit seiner Arbeit den Grundstein gelegt, dass Nisius aktuell mit einer schlagkräftigen Truppe arbeiten kann.


"Wolfgang Dries hat das Stück vor 33 Jahren schon mit dem Orchester gespielt", so Moderatorin Schmitt außerdem. Bei der folgenden Premiere nahm Dries erneut eine tragende Rolle ein. Denn das Eschringer Orchester hat das Alphorn für sich entdeckt. Zusammen mit Meike Weißenauer und Sandra Nisius bildet Dries das Alphorn-Trio bildet. Zu hören beim Titel "Begegnung" von Kurt Gäble. Die mächtigen Instrumente aus den Schweizer Alpen trafen dabei musikalisch auf die traditionellen Register des Blasorchesters. "Eines der Highlights unseres Konzertes", so die Moderatorin vorab.

Monnumentales gab es auch ohne Alphorn nach dem Intermezzo der Trommelgruppe "Drumargeddon". "Die Halle wird beben", hatte Dirigent Nisius angekündigt, die Trommle bestätigten diese Einschätzung. Das Gastgeber-Orchester legte bombastisch nach: "Also sprach Zarathustra", im Anschluss gab es modernere Werke, wie "Tanz der Vampire".



Nächste Etappe im Festjahr des runden Vereinsgeburtstag sind die Musik- und Gourmettage am 2. und 3. September auf dem Festplatz. Unter anderem gratulieren dann die Nachbarn vom Musikverein Arion Ensheim und die Stadtkapelle Saarbrücken musikalisch. Dazu soll auch die DVD fertig sein, auf der die Aufzeichnung des Festkonzertes zu sehen sein wird. Das kündigte der Lyra-Vorsitzende Hubert Karr bereits in seiner Begrüßung an.