Jugendzentrum lädt zu Parkour-Workshop ein

Im Rahmen des Ferienprogramms des Regionalverbandes Saarbrücken bietet das Jugendzentrum Eschberg einen Parkour-Workshop für Jugendliche an. Von Dienstag, 26. Juli, bis Donnerstag, 28. Juli, leiten erfahrene Trainer in den Techniken des Trendsports Parkour an. Ob Anfänger oder Profi: Jugendliche ab zwölf Jahren können sich für den Workshop anmelden. Die Teilnahme kostet 20 Euro und beinhaltet auch Getränke, Verpflegung und Fahrtkosten . Bei schlechtem Wetter findet der Workshop in der Neikeshalle in der Neikesstraße in Saarbrücken-St. Johann statt. Treffpunkt ist um zehn Uhr im Bürgerpark an der Skate-Anlage, ein beliebtes Trainingsgelände der hiesigen "Traceure", wie die Parkour-Läufer genannt werden.

Anlauf, Sprung und drüber weg - Parkour ist die Kunst der effizienten Fortbewegung, bevorzugt in der Stadt , so das Jugendzentrum in einer Pressemitteilung. Parkour ist eine wettkampflose Sportart, bei der die Parkour-Läufer den schnellsten Weg von Punkt A nach Punkt B suchen. Egal ob die Strecke durch die Stadt oder durch den Wald führt. Die Trendsportart fand über das benachbarte Frankreich seinen Weg ins Saarland.

Am zweiten Veranstaltungstag organisiert das Jugendzentrum einen Ausflug zum Gelände des Homburger Schloss Karlsberg. Der dritte Tag des Workshops endet mit dem Stadterkundungsspiel "Journey to the night".

Das Jugendzentrum auf dem Eschberg bietet außerdem jeden Freitag um 17 Uhr ein Parkour- und Freerunning-Training in der Eschberger Turnhalle an. Erfahrene Jugendliche unterstützen die Mitarbeiter beim wöchentlichen Angebot.

Anmeldung und Infos bei Boris Maric unter Tel. (06 81) 5 06 51 37 oder (01 60) 3 65 38 30.