1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Erneute Rekordinfektionszahlen im Regionalverband Saarbrücken

Pandemie : Erster Corona-Toter seit Juni im Regionalverband Saarbrücken

Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet erneut Rekordzahl an Neuinfektionen.

Im Regionalverband gibt es den ersten Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus seit dem 19. Juni. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 115. Das teilt der Regionalverband mit. Zudem meldete das Gesundheitsamt des Regionalverbandes am Dienstag, 27. Oktober, erneut den bisherigen Höchststand von 92 Neuinfektionen. Am vergangenen Freitag gab es ebenfalls 92 neue Corona-Fälle. Drei Personen konnten die Quarantäne beenden und gelten damit als geheilt. Somit sind aktuell 533 Menschen im Regionalverband akut an Covid-19 erkrankt. Davon leben 313 in Saarbrücken, 71 in Völklingen und die übrigen 149 in den acht weiteren Umland-Kommunen.

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im Regionalverband infizierten Personen steigt auf 2169. Davon entfallen 1234 auf die Landeshauptstadt und 935 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten 1521 Personen Die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100 000 Einwohner (7-Tage-Inzidenz) steigt im Vergleich zu Montag (130,8) auf 139,3.

Aktuell befinden sich vier Kitas im Regionalverband Saarbrücken ganz oder teilweise in Quarantäne: Der Kindergarten St Marien in Friedrichsthal (23 Kinder, zwei Erzieher), der Kindergarten St. Martin in Püttlingen-Köllerbach (110 Kinder, 20 Erzieher), das Montessori-Kinderhaus St. Mauritius in Alt-Saarbrücken (109 Kinder, 19 Erzieher bis 29. Oktober) und die integrative Kita Biber auf dem Rastpfuhl (86 Kinder, 25 Erzieher, bis 29. Oktober). Die Kita Krabbelkiste in Gersweiler konnte die Quarantäne am Dienstag beenden.

Das Info-Telefon des Gesundheitsamts ist montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr erreichbar unter (0681) 506 53 05. Weitere Infos gibt es unter:
www.regionalverband.de/corona