DFG-Schülerinnen erfolgreich: Erfolg bei Sprachwettwerb

DFG-Schülerinnen erfolgreich : Erfolg bei Sprachwettwerb

Saarbrücker Schülerinnen zeigen sich gegen große Konkurrenz in Topform.

Im Finale des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen waren gleich zwei Schülerinnen des Deutsch-Französischen Gymnasiums (DFG) erfolgreich: In Bad Wildbad (Baden-Württemberg) traten die besten 67 von rund 5000 Teilnehmern der Stufen 8 bis 10 gegeneinander an. DFG-Schülerin Elisa Gelz gewann in ihren Wettbewerbssprachen Französisch und Englisch einen zweiten Preis und erhält ein Stipendium für die Teilnahme an einem einwöchigen Seminar des International Student Leadership Institute (ISLI) in Oberwesel am Rhein.

Außerdem erreichte Carolyn Gläsener, die im Sommer am DFG Abitur machte, einen dritten Platz. Sie bewies ihr Können in Englisch und Französisch vor einer Jury mit Experten aus Schule und Hochschule und sicherte sich so bei der abschließenden dritten Runde des Sprachenwettbewerbs einen Geldpreis. Dabei hatte sie sich gegen deutschlandweit 873 Oberstufenschüler durchgesetzt. Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen geht es nicht nur um Grammatik- und Vokabelwissen. Ebenso wichtig sind Kreativität und Spaß an fremden Sprachen und Kulturen. In welcher Fremdsprache die Teilnehmer antreten, entscheiden sie selbst. Auf die Gewinner warten Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes, Geldpreise und Sprachreisen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung