Entdeckungstour in die Saarbrücker Natur

Geographie ohne Grenzen : Rundgang zu Saarbrücker Bäumen

Der Verein Geographie ohne Grenzen bietet am Sonntag, 30. Juni, einen neuen Rundgang zu Baumschätzen in der Innenstadt von Saarbrücken an.

Verbannte man in historischen Zeiten alles Wilde aus den Städten, so sind heute Großbäume aus den Zentren kaum mehr wegzudenken. Allein in Saarbrücken sind 15 000 Stadtbäume verzeichnet. Sie erfüllen gleich mehrere Funktionen, sind Schattenspender, Lärmschutz, Kohlendioxid- und Wasserspeicher, Klimaregulatoren und nicht zuletzt Lebensraum unzähliger Lebewesen wie Insekten, Vögel und Kleinsäuger, wie der Verein in seiner Ankündigung schreibt.

Treffpunkt zu dem circa zweieinhalbstündigen Rundgang mit Gästeführerin Gabriele Sauer ist um 14.30 Uhr die Hainbuche vor dem Haus der Umwelt, Cora-Eppstein-Platz. Die Teilnahme kostet 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

www.geographie-ohne-grenzen.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung