Unglück am Saarbrücker Flughafen: Luxair-Maschine muss Start abbrechen

Unglück am Saarbrücker Flughafen: Luxair-Maschine muss Start abbrechen

Am Flughafen Ensheim gab es heute Morgen (30.09.2015) einen Zwischenfall. Eine Luxair-Maschine musste den Start abbrechen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Die Luxair-Maschine war auf dem Weg von Hamburg über Saarbrücken nach Luxemburg. Nach aktuellen Informationen handelt es sich um eine Maschine des Typs Bombardier Q 400. Nach Angaben von Bundespolizeisprecher Dieter Schwan musste die Luxair-Maschine wegen Rauchentwicklung den Start abbrechen. "Das Fahrwerk war bereits eingefahren, und es kam zu einer Bauchlandung", sagte Schwan auf Anfrage. "16 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder konnten unverletzt aus dem Flugzeug gebracht werden. Allerdings kann die Maschine vorerst nicht von der Startbahn entfernt werden", so Schwan.
Die Start- und Landebahn ist voraussichtlich für mehrere Stunden gesperrt. Bisher mussten ein Flug nach Berlin-Tegel und ein Flug nach Antalya annulliert werden. Ein Air-Berlin-Flug aus Mallorca wurde nach Karlsruhe umgeleitet.

Das Bundesamt für Flugunfalluntersuchung untersucht den Unfall.

Der Flughafen Saarbrücken teilte mit:
Auf Grund des Flugunfalls der Luxair am Flughafen Saarbrücken wurden bisher folgende Flüge storniert:
AB 6484 Berlin/Tegel Saarbrücken, Ankunft Saarbrücken 14:05 Uhr
AB 6483 Saarbrücken-Berlin/Tegel, Abflug Saarbrücken 14:35 Uhr
Der Flug der Air Berlin aus Mallorca, der um 11:10 Uhr in Saarbrücken landen sollte, wurde zum Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden umgeleitet. Die Passagiere werden mit Bussen zum Flughafen Saarbrücken gebracht. Die Passagiere des Fluges AB 3908 von Saarbrücken nach Mallorca werden ebenfalls nach Karlsruhe/Baden-Baden gebracht und fliegen ab dort nach Mallorca.

Außerdem teilt der Flughafen mit:
Folgende Flüge wurden zwischenzeitlich von den Fluggesellschaften storniert:
- AB 7708 Saarbrücken-Mallorca, Abflug um 17:20 Uhr. Die Passagiere des Fluges werden auf den nächst möglichen Flug umgebucht.
- LG 9563 Luxemburg-Saarbrücken, Ankunft um 17.45 Uhr
- LG 9563 Saarbrücken-Hamburg, Abflug um 18:00 Uhr. Die Passagiere werden mit einem Bus zum Flughafen Luxemburg gebracht. Von dort erfolgt der Flug nach Hamburg.
- AB 6482 Berlin/Tegel-Saarbrücken, Ankunft um 18:35 Uhr
- AB 6481 Saarbrücken-Berlin/Tegel, Abflug um 19:05 Uhr
- LG 9564 Hamburg-Saarbrücken, Ankunft um 21:15 Uhr. Die Passagiere fliegen von Hamburg nach Luxemburg und werden mit einem Bus nach Saarbrücken befördert.
- LG 9564 Saarbrücken-Luxemburg, Abflug um 21:30 Uhr
- AB 6480 Berlin/Tegel-Saarbrücken, Ankunft um 22:25 Uhr

In einer Pressemitteilung von Luxair heißt es:
Luxair-Maschine bricht Start am Saarbrücker Flughafen ab und kommt auf dem Bauch zum Stehen; keine Verletzten
Luxair Luxembourg Airlines gibt bekannt dass der Flug LG 9562 heute Morgen gegen 10 Uhr am Flughafen Saarbrücken seinen Start abgebrochen hat.
Keiner der 16 Passagiere an Bord und der 4 Crew Mitglieder wurde verletzt. Das Flugzeug nach Luxemburg kam auf der Startbahn auf dem Bauch zum Stehen. Details zum Unfall werden zu diesem Zeitpunkt untersucht.
Es wurde unter der Nummer +352 2456 2456 eine Hotline für Familien und Freunde der Passagiere eingerichtet.
Nur der Flug LG 4606/4607 nach London wurde storniert, alle anderen Luxair Operationen werden wie geplant durchgeführt.
Luxair organisiert eine Pressekonferenz diesen Mittwoch, 30. September 2015 um 17:00 Uhr in ihren Räumlichkeiten in Munsbach (25 rue Gabriel Lippmann - Parc d'activités Syrdall L-5365 Munsbach).

>>> Ausführliche Informationen folgen.

Video: Peter Stefan Herbst