Ensheim Bischof zu Besuch in Seniorenheim

Ensheim · Der Speyerer Bischof Karl Heinz Wiesemann besuchte auf seiner Rundreise das Awo-Seniorenheim „Landhaus im Hofgarten“ in Ensheim. Er sprach mit den Bewohnern und hörte sich deren Geschichten an.

 Bei seinem Besuch im Awo-Seniorenheim „Landhaus im Hofgarten“ in Ensheim traf Bischof Karl Heinz Wiesemann das Ehepaar Rudolf und Margareta Vogelgesang.

Bei seinem Besuch im Awo-Seniorenheim „Landhaus im Hofgarten“ in Ensheim traf Bischof Karl Heinz Wiesemann das Ehepaar Rudolf und Margareta Vogelgesang.

Foto: BeckerBredel

Der Speyerer Bischof Karl Heinz Wiesemann besuchte auf einer Rundreise durch „seine“ Pfarreien das AWO Seniorenheim „Landhaus im Hofgarten“ in Ensheim. Der ehemals bayerische Saarbrücker Stadtteil ist der „Außenposten“ des Bistums Speyer und markiert die Grenze zum Bistum Trier. Daher machte Wiesemann bei einer Rundreise durch den Pfarrbezirk St. Ingbert Station in Ensheim, Eschringen und dem Mandelbachtal. Dabei unterhielt er sich mit Mitarbeitern und Bewohnern, trank mit ihnen Kaffee, sang und nahm an einer kleinen Führung durch das Haus teil. Schon bei seinem Ankommen waren die Bewohner sichtlich begeistert und teils regelrecht aufgeregt. Sie stellten Fragen und erzählten Geschichten aus ihrem Leben. Vor allem die Sätze „ich war früher Messdiener“ oder „es ist schön, sie persönlich kennenzulernen“ hörte der Bischof öfter.