Musikalisches Quartett gibt Konzert der Extraklasse

Gleich vier herausragende Mitglieder der Deutschen Radio-Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern treten an diesem Sonntag in Ensheim auf. Das Quartett spielt etwa Stücke von Debussy, Schubert und Piazzolla.

An diesem Sonntag erwartet Musikfreunde um 17 Uhr ein besonderer musikalischer Leckerbissen in der evangelischen Kirche in der Ensheimer Hauptstraße. Gleich vier hochrangige Mitglieder der Deutschen Radio-Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern treten dort als musikalisches Quartett auf und präsentieren Musikstücke der drei Komponisten Achille-Claude Debussy, Franz Peter Schubert und Astor Pantaleón Piazzolla.

Die Soloflötistin Britta Jacobs, Benedikt Schneider an der Bratsche, Gitarristin Irene Kalisvaart und Cellistin Claudia Limperg sind allsamt Meister ihrer Instrumente. Britta Jacobs war Preisträgerin internationaler Wettbewerbe. Mit der holländischen Gitarristin Irene Kalisvaart arbeitet sie seit 1996. Nach der Ausbildung in der Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim trat Britta Jacobs die Stelle als stellvertretende Soloflötistin am Staatstheater Kassel an. Seit 2007 spielt sie in derselben Funktion in der Deutschen Radio-Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern.

Preisgekrönte Solisten

Der Violaspieler Benedikt Schneider ist Preisträger des internationalen Violawettbewerbs Alessandro Rolla 2006 in Maastricht, des Walter-Witte-Wettbewerbs 2008 der Deutschen Viola-Gesellschaft Düsseldorf und des Internationalen Lionel Tertis-Viola-Wettbewerb 2010 in England. Außerdem gewann er mit seinem Quartett einen Förderpreis beim Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerb 2009 in Berlin.

Der Erfolg des atemberaubenden Gitarrenspiels von Irene Kalisvaart spiegelt sich in internationalen Preisen wieder, darunter dem ersten Preis in Sinaia/Rumänien (1996), dem ersten Preis in Veldhoven/Niederlande, sowie dem zweiten (1997) und dem dritten (1998) Preis in Frechen/Deutschland, dem vierten Preis in Eindhoven/Niederlande (1998), und dem zweiten Preis in Rust/Österreich (1999). Die Ausnahme-Cellistin Claudia Limperg spielt nicht nur in der Deutschen Radio-Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, sondern auch schon bei Mithras Octet, dem Göttinger Symfonie Orchester und im Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken .

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.