Ein Treffpunkt für die Menschen

Die Stände öffnen am Samstag, 26. November, um 15 Uhr: Der Adventsmarkt der katholischen Gemeinde Ensheim ist auch ein Treffpunkt für Menschen, die sich im Alltag fast aus den Augen verloren haben.

Die katholische Gemeinde Ensheim lädt zum diesjährigen Adventsmarkt am ersten Adventswochenende in und ums Pfarrheim in der Schwester-Gottfrieda-Straße 7 ein. Aus einfachen Anfängen hat sich der Ensheimer Adventsmarkt am ersten Adventswochenende zu einer festen Tradition entwickelt. Er ist ein Treffpunkt für viele, die sich in ihrem ,,Alltagsgeschäft" schon fast aus den Augen verloren haben. Unterschiedliche Vereine und Gruppen aus der Pfarrgemeinde und darüber hinaus werden auch in diesem Jahr dieses Fest ausrichten.

Die Stände öffnen am Samstag, 26. November, um 15 Uhr. Die offizielle Eröffnung, mitgestaltet vom Musikverein Arion, findet um 17 Uhr statt. Der Sonntag beginnt mit einem Frühschoppen in der Altenstube, ab 12 Uhr gibt es Mittagessen und um 17 Uhr schaut der Nikolaus vorbei. Für Kinder gibt es die Bastel- und Malstube im Petruskeller. Diese hat samstags von 17 bis 19 Uhr und sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Über die ganze Zeit hinweg gibt es an gemütlichen Ständen Glühwein, Punsch, Tee, Kaffee, Kuchen, Waffeln, Gebäck, Lebkuchen , Rostwürste, Flammkuchen, Adventskränze, Gestecke, Handarbeiten und Flohmarktartikel.

Für das Mittagessen müssen Bons erworben werden. Diese werden am 13. und 20. November vor und nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter verkauft. Vorbestellungen auch unter Tel. (0 68 93) 55 13 (Martina Grzeschik) oder (0 68 93) 45 80 (Christel Hager). Der Erlös dient dem Erhalt des Ensheimer Pfarrheimes.