1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Feuerwehrübung in Ensheim: Ein Härtetest wird Jubiläumsgeschenk für die Retter

Feuerwehrübung in Ensheim : Ein Härtetest wird Jubiläumsgeschenk für die Retter

Der Feuerwehr-Löschbezirk Ensheim meistert vor der Feier zum 150-jährigen Bestehen eine anspruchsvolle Übung mit dem Löschabschnitt Ost.

Mit lauten Martinshörnern brausen die Feuerwehrfahrzeuge des Löschbezirks Ensheim ins Gewerbegebiet. Die freiwilligen Feuerwehrmänner sind als erste ehrenamtliche Lebensretter aus dem Löschabschnitt Ost der Freiwilligen Feuerwehr Saarbrücken am Einsatzort. Es ist das Gelände der Firma F-Tronic. Das unaufgeregte Publikum und die fehlenden Rauchschwaden lassen bereits erahnen, dass es sich um einen Test handelt. Der Löschabschnitt Ost zeigt bei der Jahreshauptübung, wie professionell die Ehrenamtlichen das Rettungshandwerk beherrschen. Löschabschnittsführer Willi Hartz erklärt das Übungsobjekt aus Feuerwehrsicht: „Die Firma produziert und vertreibt Artikel für die Elektroinstallationsbranche. Das Übungsobjekt gehört zum Fertigungsbereich, der eine Kunststoffspritzerei und eine Montage umfasst. Im hinteren Teil der Halle sind das Lager mit einer Verschiebe-Regalanlage sowie der Versand. Die Hallen sind in Stahlbauweise mit Gasbetonplatten gebaut, wobei die rechte Halle 3 Außenwände in Sandwichbauweise und eine Trennwand zur Halle 2 aus Betonfertigteilen hat. Die Halle 1 ist auf der Nordseite zweigeschossig ausgeführt und wird als Bürobereich genutzt. In der Halle 2 ist am nördlichen Ende eine Arbeitsbühne eingebaut, die als Lager für Kunststoffteile dient.“

Und dieses Szenario haben sich die Ensheimer Brandmeister Ulrich Bubel und Carsten Hager als Übungs-Regisseure ausgedacht: Eine Dachdeckerfirma repariert das Flachdach. Zwei Handwerker sind auf der Arbeitsbühne in Halle 2. Der Hausmeister kontrolliert die Arbeiten auf dem Dach. Als er sieht, dass es dort brennt, informiert er  die Feuerwehr. Den beiden Dachdeckern  ist jetzt der Fluchtweg wegen des Qualms versperrt. Einer der beiden verunglückt an der Laderampe. Gegenstände stürzen auf ihn. Der zweite Dachdecker will den Brand löschen, jedoch ohne Erfolg. Er ist noch auf dem Dach rettet sich in die Nähe der Firmen-Silos, kommt jedoch nicht mehr ohne Hilfe vom Dach herunter.

Da ist also allerhand zu tun für die freiwilligen Feuerwehrleute und so treffen zur Unterstützung bald die Löschbezirke Güdingen, Eschringen und Fechingen mit ihren Trupps am Unglücksort ein. Der Löschbezirk Alt-Saarbrücken richtet eine lokale Einsatzleitstelle ein. Bald sind die Löscharbeiten in vollem Gang, mit Leitern und allerhand Kniffen bringen die Feuerwehrleute die Verunglückten in Sicherheit.

Den Eschringer Lebensrettern steht der vielleicht schwierigste Übungsteil bevor. Sie holen den Mann mit einer tragbaren Leiter vom Dach des Silos. Klar, dass die Männer und Frauen aus dem Löschabschnitt Ost all die Aufgaben meistern.

So bleibt Löschabschnittsführer Hartz zum Abschluss der Übung ein Lob an seine Mannschaft. Schauplatz seiner Rede ist das Feuerwehrgerätehaus Ensheim. Gleichzeitig läuft die Feier zum 150-jährigen Bestehen des dortigen Löschbezirks. Hartz: „In unserem Löschabschnitt ist es üblich, unsere Hauptübungen mit solchen Jubiläumsveranstaltungen zusammen zu legen.“