75 Kindergarten- und 33 Krippenplätze

Die neuen Räume der Kindertageseinrichtung Wickersberg in Ensheim wurden gestern offiziell eingeweiht. Die Kita ist bereits seit dem achten September in Regelbetrieb und bietet ein ganz neues Platzangebot.

Vorher unterteilte sich die Einrichtung in zwei Standorte, nämlich Ensheim als Hauptstandort und Eschringen als Nebenstelle.

Aufgrund des Mangels an Krippenplätzen finanzierte die Landeshauptstadt Saarbrücken mit Unterstützung von Bund und Land den Neubau im Stadtteil Ensheim . Die Baukosten belaufen sich auf rund 3,1 Millionen Euro. Die Kita verfügt nun über 75 Kindergartenplätze und 33 Krippenplätze , die von 20 Erzieherinnen im Wechsel betreut werden. Auf zwei Geschossen mit je 600 Quadratmetern befinden sich sechs Gruppenräume, Förder- und Ruheräume, ein Speiseraum, eine Arbeitsküche, eine Kinderküche sowie ein Mehrzweck- und Turnraum. Auf dem großen Außengelände soll bis Sommer 2015 ein neuer Spielplatz für die Kinder entstehen. "Der Standort ist optimal, da gleich nebenan die Grundschule Wickersberg ist", erklärt Marie-Luise Nagel, Leiterin der Kita. "Wir kooperieren mit der Grundschule, indem jede Woche eine Lehrerin für zwei Schulstunden vorbeikommt und zusammen mit einer Erzieherin Vorschulunterricht hält. Dieser verläuft natürlich spielerisch und soll die Kinder einfach auf die bevorstehende Schulzeit vorbereiten", so die Leiterin.

Die Kinder der Kita sind auch sportlich unterwegs, indem sie dreimal die Woche die große Turnhalle der Grundschule besuchen dürfen, um Geräte wie das Reck und den Barren zu nutzen. "So können wir schon früh die Motorik der Kinder erkennen und gezielt fördern", beschreibt Marie-Luise Nagel.