1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Empfang der Linken im Saarbrücker Stadtrat und im Regionalverband

Kein gutes Jahr für die Linkspartei : Linke wettern bei Neujahrsempfang gegen Grüne

2019 war kein gutes Jahr für die Linke. Das wurde deutlich in den Reden beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Linksfraktionen im Saarbrücker Stadtrat und im Regionalverband am Donnerstagabend im Schloss.

Jürgen Trenz, Fraktionsvorsitzender der Linken in der Regionalversammlung, meinte, seine Partei habe die besten Rezepte für die Zukunft. Das schlage sich jedoch nicht in den Wahlergebnissen nieder. Augenzwinkernd fügte er hinzu: „Wir lassen es nicht mehr durchgehen, wenn die Leute uns nicht wählen.“

Den Kampf gegen Armut, die dauerhafte Sicherung von Arbeitsplätzen und die Beschäftigung mit den Folgen der „Klimakatastrophe“ setzte Trenz ganz nach oben auf die Prioritätenliste.

Willi Edelbluth sprach für die Linksfraktion im Stadtrat. Und er ließ seinem Unmut über die Grünen freien Lauf. Deren „Überlaufen ins konservative Lager“ habe ihn auch menschlich schwer enttäuscht. Edelbluth zählte auf, welche guten Vorschläge der Linken von der neuen Jamaika-Koalition im Stadtrat abgelehnt wurden. Beispielsweise die Forderung nach einem kostenfreien Mittagessen an der Kirchberg- und an der Wallenbaumschule. Edelbluth: „Jamaika ist bisher eine reine Verhinderungskoalition.“