Unter Dach und Fach : Ein neues Dach für die Grillhütte

Dachdeckermeister sorgt mit seinen Auszubildenden für trockene Feierplätze in Bischmisheim.

Die Grillhütte in der Grumbachhohl in Bischmisheim hat ein neues Dach. Der Saarbrücker Dachdeckermeister Jörg Güth hat mit den Auszubildenden seiner Firma in nur drei Tagen das Dach, durch das es mittlerweile schon regnete, ausgetauscht – kostenlos.

„Unsere Familie lebt seit 1842 in Saarbrücken und ich gehe oft in den Wälder der Stadt joggen. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass die Grillhütten in keinem besonders guten Zustand sind und daran wollte ich etwas ändern“, erklärt Jörg Güth seine Motivation. In den vergangenen sieben Jahren hat Güth mit seiner Firma vier von sechs städtischen Grillhütten mit neuen Dächern versehen. „Dieses Engagement ist einfach nur großartig. Die Stadt kann nicht überall sein und alles machen. Wenn wir aus der Bevölkerung Hilfe bekommen, sind wir sehr dankbar“, sagte Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, die am Montag zum Eröffnungsgrillen in die Hütte in der Grumbachhohl kam.

600 Gruppen (mehr als 1000 Personen) melden sich jedes Jahr für Benutzung der sechs Grillstellen der Stadt an. Gegen eine Kaution von 75 Euro bekommt man bei der Stadt den Grillrost für die jeweilige Hütte und schon kann es losgehen. Weitere Kosten (Kaution bekommt man zurück) fallen nicht an. „Wir haben durchweg positive Erfahrungen mit den angemeldeten Gruppen gemacht. Alle hinterlassen den Grillplatz und die Hütten in einem sehr sauberen Zustand. Anders sieht es bei den Wildgrillern aus. Hier müssen wir oft sehr viel Müll aus dem Wald holen“, erzählt Revierförster Rafael Greif. Für die idyllische Hütte mit neuem Dach am Grumbachhohl in Bischmisheim hoffen alle Beteiligten, dass sie in dem aktuellen, sauberen Zustand noch lange erhalten bleibt. Denn nachgefragt ist die Hütte allemal. Sogar für Familien-, Nikolaus-, und Weihnachtsfeiern wird die Grillhütte nachgefragt – Saarländer eben!

Mehr von Saarbrücker Zeitung