| 20:40 Uhr

Ehrenamt
Ehrenamtler sollen Senioren beraten

Saarbrücken. Thema: Wohnungen barrierefrei umbauen, um möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu bleiben.

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Pro Ehrenamt bietet Menschen, die an einem Ehrenamt interessiert sind, ein neues Betätigungsfeld an. Bei dem Projekt „Wohn-Gut-Sozial“ haben zukünftige Ehrenamtler die Möglichkeit, gemeinsam mit einem Projektleiter Senioren zu beraten, die ihre Wohnung barrierefrei umgestalten müssen, um länger in ihren eigenen vier Wänden leben zu können.


Die Aufgaben der ehrenamtlichen Wohn-Gut-Sozial-Berater bestehen unter anderem in der Beratung über Möglichkeiten des barrierefreien Umbaus und in der Koordination aller an den Maßnahmen beteiligten Personen und Institutionen. Die zukünftigen Ehrenamtler, für die eine Schulung angeboten wird, sollen auch Verständnis für die Lebenssituation von alten Menschen haben. Einfühlungsvermögen und die Bereitschaft, zu helfen, werden vorausgesetzt.

Die Schulung der Ehrenamtler beginnt mit einem Informationsabend am Dienstag, 22. Mai, im Bürgerzentrum, Mühlenviertel, Richard-Wagner-Straße 6, in Saarbrücken. Die Beratungsstelle „Wohn-Gut-Sozial“ will hilfsbedürftige Menschen und ihre Angehörigen, soziale Dienste und Pflegeeinrichtungen im Quartier Mühlenviertel und im angrenzenden Stadtteil St. Johann und darüber hinaus auch landesweit beraten. Sie will Gestaltungsvorschläge machen, bei der Auswahl von Hilfsmitteln helfen und Auskunft geben über Finanzierungsmöglichkeiten der Umbau-Maßnahmen.

Alle Interessenten können sich jetzt anmelden bei der LAG Pro Ehrenamt unter der Telefonnummer (06 81) 93 85 97 41 oder Fax: (06 81) 93 85 97 49 oder per E-Mail unter der Adresse kontakt@pro-ehrenamt.de