Drogentoter im Saarland: Mann stirbt in Saarbrücken

Schon wieder ein Toter im Saarland : Mann stirbt in Saarbrücken an Rauschgift

Gerichtsmedizin bestätigt: Drogenkonsum war Ursache dafür, dass das Opfer ums Leben kam.

Das Saarland hat bereits das 16. Drogenopfer seit Jahresbeginn zu beklagen. Nach Angaben eines Sprechers beim Landespolizeipräsidium in Saarbrücken handelt es sich um einen Mann. Ihn hatten Ermittler in seiner Wohnung in der Landeshauptstadt leblos entdeckt. Bei dem 56-Jährigen entdeckten die Beamten Rauschgift und entsprechender Utensilien. Mediziner der Gerichtsmedizin an der Uni-Klinik in Homburg bestätigten nach der Obduktion, dass der Saarbrücker am Drogenkonsum gestorben war. Wie die Polizei am Montag (1. Juli) mitteilt, war der Mann bereits am Dienstag, 25. Juni, tot aufgefunden worden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung