1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Polizeibilanz: Drachenboot sinkt bei Wettbewerb

Polizeibilanz : Drachenboot sinkt bei Wettbewerb

Recht friedlich ist das Saar-Spektakel am Wochenende verlaufen. Das berichtet ein Polizeisprecher. Dennoch mussten seine Kollegen zu mehreren Einsätzen ausrücken. So unter anderem Beamten der Wasserschutzpolizei: Sie fischten am Samstag einen Mann aus dem Fluss, der meinte, die Saar schwimmend durchqueren zu müssen.

Während der Wettbewerbe kenterte ein Drachenboot mit zwölf Sportlern. Niemand wurde verletzt. Indes mussten Sanitäter und Notärzte bis zum frühen Sonntagabend 60-mal ran, vier Patienten kamen in die Klinik. Bei einer Schlägerei am Samstag am Ufer hatten Ermittler einzugreifen, ein betrunkener Mann kam in Polizeigewahrsam. Zudem ging es während des Volksfestes um ein vermisstes Kind. Am Freitag, dem ersten Tag des Saar-Spektakels, waren nach Polizeiangaben 90 000 Besucher gekommen, 110 000 sollen es Samstag gewesen sein, etwa 10 000 mehr als im Vorjahr. Für Sonntag lagen noch keine Zahlen vor.