| 21:09 Uhr

Arbeiterwohlfahrt
Demonstration der Awo gegen soziale Kälte

Den „längsten Schal des Saarlandes“ präsentierten die Teilnehmer vor der Saarbrücker Staatskanzlei.
Den „längsten Schal des Saarlandes“ präsentierten die Teilnehmer vor der Saarbrücker Staatskanzlei. FOTO: Iris Maria Maurer
Saarbrücken. Mit dem öffentlichen Ausrollen des „längsten Schals des Saarlandes gegen soziale Kälte“ hat die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Saarland am Samstag in Saarbrücken auf das Problem der wachsenden Altersarmut aufmerksam gemacht und die Politik zu mehr konsequentem Handeln aufgefordert. Die Teilnehmer bildeten eine Menschenkette von der Staatskanzlei am Saarbrücker Schloss vorbei bis zum Landtag. Der Schal wird nun versteigert, der Erlös geht an die Notschlafstelle.

„Im Ballungsraum Saarbrücken bündeln sich auch die sozialen Probleme des Saarlandes. Die wachsende Altersarmut spiegelt sich in den Fallzahlen unseres Sozialamtes wieder“, sagte Peter Gillo, Direktor des Regionalverbandes. Demnach beziehen über 5300 Rentner im Regionalverband Grundsicherung oder Hilfe zur Pflege. Das ist ein Zuwachs von acht Prozent gegenüber 2013. 63 Prozent der Leistungsempfänger sind Frauen.