Interview : „Man trifft Leute aus ganz Europa – man erlebt viel, hört viel.“

Seit 33 Jahren verbringen Uschi, 66, und Jürgen Ettelbrück, 69, aus Güdingen den Sommer im Wohnwagen auf dem Campingplatz am Spicherer Berg.

Uschi, 66, und Jürgen Ettelbrück, 69, sind Campingfans. Jedes Jahr tauschen sie ihre 90-Quadratmeter-Wohnung in Güdingen von April bis Oktober gegen ihren 24-Quadratmeter-Wohnwagen mit Vorzelt auf dem Campingplatz am Spicherer Berg. Seit kurzem sind die beiden Rekordhalter: Sie campen am längsten von allen hier.

Sagen Sie mal, warum leben Sie freiwillig auf 24 Quadratmetern?

Jürgen Ettelbrück: Wegen der Abwechslung beim Camping. Man trifft immer Leute aus ganz Europa, oder auch von außerhalb. Man kann sich mit denen relativ gut verständigen. Man erlebt viel, man hört viel, wer wo rumfährt, und gibt gleichzeitig auch eigene Erfahrungen weiter.

Uschi Ettelbrück: Hier kennt man jeden Dauercamper. Man unterhält sich, trinkt Kaffee zusammen, das hat man zuhause nicht so oft.

Wie lange campen Sie denn hier schon?

Uschi: Wir haben früher mit unserem Sohn in der Bahnhofstraße gewohnt, das ist nichts für ein Kind. Und da haben wir uns einen Campingplatz gesucht, damit wir wenigstens am Wochenende ein bisschen rauskommen. Wir sind jetzt seit 33 Jahren hier.

Und was macht man auf dem Campingplatz, wenn’s mal regnet?

Uschi: Dann sitzt man schon mal drin und liest oder rätselt. Man muss aber trotz Regen auch mal raus, man muss ja mal zur Sanitäranlage laufen, dann nimmt man halt einen Schirm mit. Oder man geht mal zum Nachbarn rüber und unterhält sich mit dem.

Jürgen: Man kann nicht acht Stunden im Wohnwagen sitzen. Man muss zwischendurch mal raus und dann trifft man auch immer wieder jemanden, mit dem man ein Schwätzchen halten kann.

Videos zu allen Teilen der Serie „Sagen Sie mal“ gibt es im Internet.

www.saarbruecker-zeitung.de/
videos-sagensiemal

Mehr von Saarbrücker Zeitung