| 20:17 Uhr

Projekt „Coder Dojo Saar“
Spielerisch Programmieren lernen

St. Johann. Das „Coder Dojo Saar“ und die Informatik-Didaktik der Universität des Saarlandes führen am Samstag, 8. Dezember, von 11 bis 14 Uhr in der Stadtbibliothek Saarbrücken Kinder spielerisch an das Thema Programmierung heran. red

Während der „Computer Science Education Week“, die seit 2013 in der ersten Dezemberwoche stattfindet, sollen Kinder und Jugendliche in die Welt der Programmierung hineinschnuppern. Dabei ist das Alter zweitrangig. Selbst Kinder, die noch nicht lesen gelernt haben, können schon beim „Coding“ mitmachen. Die Kurse finden über den Tag verteilt statt. Unter anderem bieten die Veranstalter „Programmieren ohne Lesen“ für Kinder ab fünf Jahren an und Tutorials für visuelle Programmiersprachen für Kinder ab acht Jahren. Außerdem gibt es einen Kurs zum textuellen Programmieren, der für Kinder ab zwölf Jahren geeignet ist. Der Eintritt ist frei und der Zugang zur Stadtbibliothek barrierefrei.


Andreas Sander und Kerstin Reese haben 2016 das Projekt „Coder Dojo Saar“ gegründet. Seitdem organisieren sie es komplett ehrenamtlich. Es ist Teil der weltweiten „Coder-Dojo-Initiative“ und damit eines von knapp 1500 „Dojos“.