Christian Münch-Buchna vom Landhotel Saarschleife zum Genuss-Gastwirt gekürt

Landesweiter Wettbewerb : Christian Münch-Buchna vom Landhotel Saarschleife ist neuer Genuss-Gastwirt

Christian Münch-Buchna vom Landhotel Saarschleife in Orscholz hat sich beim landesweiten Wettbewerb um den besten „Genuss-Gastwirt“ durchgesetzt. Bei einem Show-Kochen in Saarbrücken zeigten die drei Finalisten ihr Können und ihre Kreationen.

Christian Münch-Buchna vom Landhotel Saarschleife in Orscholz darf sich mit dem Titel des saarländischen Genuss-Gastwirtes schmücken. Heute Abend fand in Saarbrücken das Finale des landesweiten Gastronomie-Wettbewerbs statt, bei dem die besten drei Kandidaten bei einem Show-Kochen gegeneinader antraten. Mit seinem Gericht „Geschmälzte Reh-Kartoffeltaschen mit Viezsauerkraut, Apfelbalsamico-Wildjus und Quittenespuma“ setzte sich Münch-Buchna gegen seine Konkurrenten durch.

Von Ende Juni bis Anfang September konnten saarländische Gastronomen an dem Wettstreit teilnehmen. Sie mussten die Jury und Restaurantbesucher mit möglichst regionalen Gerichten überzeugen, so die Vorgabe des Wirtschaftsministeriums. Dieses hatte das Projekt ins Leben gerufen, um die heimische Küche und lokale Erzeuger zu bewerben. Deshalb war auch Ministerin Anke Rehlinger in der Jury dabei. Auch der Gaststättenverband Dehoga sowie die Tourismuszentrale Saarland stellten jeweils einen Juror.

Die drei Finalisten-Gerichte: Dibbelabbes-Flamingo-Türmchen auf Kräuterseitling-Carpaccio (links), Geschmälzte Reh-Kartoffeltaschen mit Viezsauerkraut, Apfelbalsamico-Wildjus und Quittenespuma (Mitte) und Lachsforelle im Mohnmantel mit hausgemachten "Mühlenklößchen" auf einem Bett von Saubohnen (rechts). Foto: Jakob Kulick

Die Silbermedaille gewann Frederik Theis von der Maimühle in Perl. Er tischte Lachsforelle im Mohnmantel mit hausgemachten "Mühlenklößchen" auf einem Bett von Saubohnen auf. Bronze erhielt Gerd Kühn vom Café Kostbar in Saarbrücken. Er kredenzte der Jury seine Kreation „Dibbelabbes-Flamingo-Türmchen auf Kräuterseitling-Carpaccio“.

Zwar haben sich auch der Zweit- und der Drittplatzierte wacker geschlagen. Doch nur Christian Münch-Buchna darf sein Siegergericht am Sonntag, 10. November beim Internationalen Gourmetmarkt in St. Ingbert präsentieren.

Wer will, kann die besten sechs Genuss-Gastwirt-Kreationen zu Hause nachkochen. Die Tourismus Zentrale Saarland zeigt die Rezepte auf auf ihrer Webseite.

Mehr von Saarbrücker Zeitung