| 10:17 Uhr

Vermeintlicher AOK-Mitarbeiter bringt 79-jährige Saarbrückerin um vierstelligen Betrag

Wer kennt diesen Mann?
Wer kennt diesen Mann? FOTO: Polizei
Saarbrücken. Ein unbekannter Mann soll im Juni eine 79-Jährige in Saarbrücken um einen vierstelligen Betrag gebracht haben. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach ihm.

Die Polizei Saarbrücken sucht nach einem bislang unbekannten Mann, der eine 79-jährige Frau aus Saarbrücken-Burbach um einen vierstelligen Geldbetrag betrogen haben soll.

Laut Polizeibericht soll sich der Mann bereits am 03.06.2016 unter dem Vorwand, ein Mitarbeiter der AOK zu sein, Zutritt zur Wohnung einer 79-jährigen Frau aus Saarbrücken-Burbach verschafft haben. Nachdem er ihr erzählt hatte, dass er durch einen Unfall in eine Notlage geraten sei und dringend Geld benötige, übergab ihm die Frau einen größeren (vierstelligen) Geldbetrag. Der Unbekannte versicherte der Frau, die Summe zeitnah zurückzuzahlen, ließ allerdings nie mehr von sich hören.

Zwischenzeitlich hat die Polizei ein Phantombild von dem Mann erstellt. Er soll etwa 156-158 cm groß sein und eine kompakte, kräftige Figur haben. Er sprach Hochdeutsch, ist von mitteleuropäischem Erscheinungsbild und hatte zum Tatzeitpunkt graumelierte, leicht gewellte, am Kopf anliegende Haare.Hinweise zu der Person bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter der Telefonnummer (0681) 9321-230 oder an jede andere Polizeidienststelle.